Alsdorf: Gerhart-Hauptmann-Hauptschule wird 2014 abgerissen

Alsdorf: Gerhart-Hauptmann-Hauptschule wird 2014 abgerissen

Eigentlich hatte man sich das mit dem Bestandsgebäude der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Hauptschule in der Siedlung Ost ganz anders vorgestellt: Hauptschüler raus und VabW aus Ofden rein. Die angrenzende Grundschule sollte Teile zur Ganztagsbetreuung nutzen.

Bekanntlich wurde daraus nichts. Weil festgestellt wurde, dass das gesamte Gebäude einsturzgefährdet ist, wurde die alte Schule für den Zugang gesperrt, der Abriss avisiert. Nun ruhen Gebäude und Schulhofgelände seit über einem Jahr still wie der See. Keine Bagger, keine Abrissbirnen sind bislang angerollt.

„Die ursprüngliche Kostenschätzung für den Abriss betrug 494.000 Euro, die aus dem städtischen Haushalt für 2013 bereit gestellt werden konnten“, erklärt Schuldezernent Stephan Spaltner. „Eine neue Kostenanalyse hat ergeben, dass die Summe um rund 200.000 Euro höher angesetzt werden muss, nämlich auf 684.000 Euro.“ Die ursprünglich festgelegte Summe würde nun in das Haushaltsjahr 2014 übernommen. Die Restsumme soll aus dem Bauunterhalt der GSG GS finanziert werden.

„Der Abriss wird 2014 stattfinden“, sagt Spaltner. Die dann frei werdende Fläche soll als Baugebiet erschlossen und verkauft werden. Denkbar sei auch, so der Dezernent, dass ein Investor das Grundstück kaufe und bebaue.

(hob)
Mehr von Aachener Nachrichten