Alsdorf: Fünf Hausbewohner bei nächtlichem Feuer in Alsdorf verletzt

Alsdorf: Fünf Hausbewohner bei nächtlichem Feuer in Alsdorf verletzt

Fünf Verletzte und ein ausgebrannter Papierkorb sind die erste Bilanz eines Einsatzes der Alsdorfer Feuerwehr am Donnerstagabend. Gegen 20.45 Uhr stellten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Annastraße Rauch im Haus fest. Sofort verständigten sie die Feuerwehr.

Mit neun Fahrzeugen, einem Rettungswagen und 48 Einsatzkräften eilte die Alsdorfer Feuerwehr in die Annastraße. An der Einsatzstelle fanden die Helfer ein stark verrauchtes Mehrfamilienhaus vor. Der Brandherd konnte zunächst nicht lokalisiert werden.

Ein Trupp unter Atemschutz durchsuchte das Gebäude. Durch den Einsatz der Wärmebildkamera konnte schließlich die „Quelle” ausfindig gemacht werden. Ein Papierkorb hatte aus noch unbekannter Ursache Feuer gefangen und das Haus verraucht. Die Flammen waren zwischenzeitlich wieder erloschen.

Die Einsatzkräfte unter Leitung von Hauptbrandmeister Peter Vekens setzten zur Belüftung des Hauses einen Hochleistungslüfter ein. Die fünf Bewohner wurden durch eine Notärztin aus Würselen, unterstützt von zwei Alsdorfer Feuerwehrärzten, in zwei Rettungswagen behandelt. Zwei der Verletzten wurden in das Medizinischen Zentrum Würselen und die drei Verletzte in das Krankenkenhaus Eschweiler gebracht. Bei allen bestand der Verdacht auf Rauchgasinhalation.

Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr von Aachener Nachrichten