Alsdorf: Fünf beschädigte Autos nach Trunkenheitsfahrt

Alsdorf: Fünf beschädigte Autos nach Trunkenheitsfahrt

Erheblich beschädigte Autos und ein Schaden von etwa 15.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Montagmorgen auf der Linnicher Straße in Alsdorf ereignet hat. Der Fahrer hatte zu tief ins Glas geschaut.

Anwohner wurden kurz nach drei Uhr durch einen lauten Knall auf den Unfall aufmerksam und beobachteten drei junge Männer, die gerade dabei waren, das Unfallfahrzeug beiseite zu schieben. Durch die Polizei konnte das Trio aber noch vor Ort angetroffen werden.

Ein Autofahrer kam von der Straße ab und prallte gegen mit seinem Wagen gegen ein Auto, das am Straßenrand stand. Foto: Feuerwehr Alsdorf

Nach derzeitigem Erkenntnisstand war der Wagen auf der Linnicher Straße unterwegs und aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein geparktes Auto gestoßen. Dieser wiederum wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen drei weitere geparkte Pkw geschoben.

Der Fahrer des Unfallwagens stand unter Alkoholeinfluss. Foto: Feuerwehr Alsdorf

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist an der Unfallstelle auf 30 km/h begrenzt. Die Unfallstelle musste während der Unfallaufnahme gesperrt werden. Da der Fahrer des Unfallwagens zudem unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der vorgelegte rumänische Führerschein, dessen Echtheit noch überprüft wird, wurde ebenso sichergestellt, wie der Unfallwagen.

Mehr von Aachener Nachrichten