Würselen: Frauen-Literatur-Café: Wenn eine 98-Jährige Gedichte vorliest

Würselen : Frauen-Literatur-Café: Wenn eine 98-Jährige Gedichte vorliest

Beim Frauen-Literatur-Café in Würselen werden jedes Jahr am Internationalen Frauentag Bücher von Frauen für Frauen vorgelesen, die sie aufgrund ihrer Thematik interessieren, berühren und stärken. „So unterschiedlich wie die Frauen selbst, so ist auch die ausgewählte Literatur“, sagte Silke Tamm-Kanj, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Würselen, bei der Veranstaltung in diesem Jahr.

Bücher wurden von Irene Riemann-Kästner, Bertie Tulodetzki und den Autorinnen Agnes Hilgers und Nuran Joerißen vorgestellt und jeweils Passagen aus den Büchern gelesen. Besonders schön war es, die Würselenerin Agnes Hilgers, 98 Jahre alt, zu erleben und ihre Gedichte und Geschichten zu hören; sehr persönlich, sehr mit Würselen verbunden. Ein Gedicht auf Würselener Platt durfte dabei nicht fehlen.

Ganz anders Nuran Joerißen. Sie stammt aus der Türkei, lebt seit ihrem zweiten Lebensjahr in Deutschland. Sie hat ihre Bücher „Süßer Tee“ und „Das Schweigen im Koffer“ vorgestellt. Eine Lesung in diesem Jahr wird folgen.

Die Frauen von der Kokobe (Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen) hatten für ein köstliches Frühstücksbuffet gesorgt.

Mehr von Aachener Nachrichten