Frauen-Dreigestirn und ein Kinder-Grafenpaar in Kellersberg proklamiert

Sessionsauftakt in Kellersberg : Frauen-Dreigestirn und ein Kinder-Grafenpaar proklamiert

Der Karneval der IG Kellersberger Vereine ist mit ihrem äußerst engagierten Präsidenten Ingo Schwiegmann weiter auf dem Vormarsch, wie die Feierlichkeiten zum Karnevalsauftakt im vollbesetzten Pfarrzentrum Herz Jesu zum 3 x 11-jährigen närrischen Jubiläum unter Beweis stellte.

Erstmals wurde ein Frauen-Dreigestirn und ein Kinder-Grafenpaar proklamiert. Außerdem präsentierte man die gewachsene Tanzabteilung und den neu gegründeten Musikzug unter der Leitung von Dirk Otten.

Dies veranlasste Präsident Schwiegmann, der zu Beginn zahlreiche Ehrengäste und Karnevalisten befreundeter Gesellschafen willkommen hieß, zu der Feststellung: „Es ist schon etwas Besonderes, so eine Gesellschaft wie die IG Kellersberg zu leiten. Wir sind kein Verein, sondern eine große Familie. Jeder ist für den anderen da und packt mit an. Ich bin daher stolz auf diese Truppe.“

Zunächst stand die Proklamation des Kindergrafenpaares mit Graf Joel (Bolmain) und Gräfin Lena (Weilerscheid) an. Nach Überreichung der Insignien, dem Grafenlied, der Ballermann Party, aus eigenen Reihen lustig dargeboten, präsentierte das Komiker-Duo Labbes und Drickes in einem Zwiegespräch ein Feuerwerk des Humors. Dann erfolgte der Aufmarsch des Frauen-Dreigestirns, bestehend aus drei Geschwistern Sie wurden umjubelt vom närrischen Volk empfangen: Gräfin Sarah (Heim), Hofdame Susanne und Zofe Tine (Schlegel). Präsident Schwiegmann verwies bei der Proklamation besonders auf die Aktivitäten des Frauen-Dreigestirns in der Tanzabteilung. Vorher hatte Bürgermeister Alfred Sonders die Grüße und Glückwünsche von Rat und Verwaltung übermittelt. Festkomitee-Präsident Toni Klein verlas die Ernennungsurkunde. Bei der Gratulationscour wurde der VKAG durch die Geschäftsführerin der Grenzlandjugend, Steffi Bube, vertreten, die zum Jubiläum der IG Kellersberger Vereine eine Ehrenschleife für die Standarte als Geschenk mitgebracht hatte. Die tolle Stimmung hielt bis nach Mitternacht an, durch weitere stimmungsvolle Darbietungen aus eigenen Reihen angeheizt und mit dem Kellersberger Lied endend.

(rp)
Mehr von Aachener Nachrichten