Alsdorf: Feuerwehr mehrfach im Einsatz: Unfall, Ölspuren und Flächenbrand

Alsdorf: Feuerwehr mehrfach im Einsatz: Unfall, Ölspuren und Flächenbrand

Einen einsatzreichen Montag hatten die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Kräfte der Feuerwehr Alsdorf zu bewältigen. Gegen 10.30 Uhr wurde nach Angaben von Sprecher Christoph Simon die Alsdorfer Wehr zu einem Verkehrsunfall auf dem Übacher Weg alarmiert.

Am Nordfriedhof war ein Auto gegen einen Baum geprallt. Da von einem brennenden Wagen ausgegangen wurde, rückte die Wehr mit vier Feuerwehrfahrzeugen aus. Zusätzlich wurden ein Rettungswagen sowie der Rettungshubschrauber zum Unfallort entsandt.

Vor Ort wurde der 23 Jahre alte Fahrer aus Alsdorf vom Notarzt behandelt und in ein Krankenhaus gebracht. Ein brennendes Fahrzeug fanden die Retter indes nicht vor. Der Fahrer war nach eigener Aussage in Richtung Boscheln unterwegs und einem Tier ausgewichen, teilt die Polizei mit.

Auf dem Rückweg musste die Alsdorfer Wehr zu zwei Ölspuren ausrücken, welche gemeinsam mit Mitarbeitern der Technischen Dienste Alsdorf entfernt wurden.

Zudem wurde die Feuerwehr gegen 15.45 Uhr wegen eines Flächenbrands an der Herzogenrather Straße alarmiert. Bedingt durch das unzugängliche Gelände und das unklare Ausmaß des Brandes, wurden zwei Löschzüge der ehrenamtlichen Wehr nachgefordert. Das aus derzeit nicht bekannter Ursache ausgebrochene Feuer wurde von zwei Seiten mit vier C-Strahlrohren sowie etlichen Feuerpatschen bekämpft und gelöscht. Unter der Leitung von Hauptbrandmeister Guido Rüffer waren die 30 Kräfte mehr als zwei Stunden lang im Einsatz.

Mehr von Aachener Nachrichten