Feuerwehr: Jahreshauptversammlung vom Löschzug Würselen-Mitte

Aktive Wehr : Jahreshauptversammlung des Löschzuges Würselen-Mitte

Neben der Einsatzbilanz aus 2018, der Ausbildungsübersicht und geleisteten Arbeitsstunden des Löschzuges gab es viele interessante Dinge zu erfahren.

Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung des Löschzuges Würselen-Mitte statt. Der gesamte aktive Löschzug, ein Großteil der Jugendfeuerwehr, die Unterstützungsabteilung, einige Kinder der Kinderfeuerwehr, Patrick Ameri, Leiter der Feuerwehr Würselen, sowie Michael Pütz, stellv. Leiter der Feuerwehr Würselen, der Löschzugführer Stefan Kaiser, LZ Bardenberg sowie Löschzugführer Ralf Jüsgens LZ Broichweiden, Ehrenmitglieder, Mitglieder des Fördervereins sowie viele weitere Gäste begrüßte Löschzugführer Ulrich Grossmann an diesem Abend.

Zahlreiche Quereinsteiger

Neben der Einsatzbilanz aus 2018, der Ausbildungsübersicht und geleisteten Arbeitsstunden des Löschzuges gab es viele interessante Dinge zu erfahren. Besonders erfreulich waren vier Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst sowie außergewöhnlich viele Quereinsteiger (fünf neue Kollegen). Alle Abteilungen haben einen hohen Personalstand mit äußerst motiviertem Personal.

Die Kinderfeuerwehr (6 bis 9 Jahre) zählt aktuell 22 Kinder, die Jugendfeuerwehr (10 bis 17 Jahre) zählt stolze 42 Jugendliche und die Einsatzabteilung ist mit 56 aktiven Kräften so stark wie viele Jahre nicht mehr. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden durch die aktiven Kräfte in Summe über 23.000 Dienststunden geleistet, wovon schon knapp 6000 Stunden auf Aus- und Fortbildung entfielen.

Alle 136 Einsätze, die mit Beteiligung des Löschzuges Würselen-Mitte im Jahr 2018 bearbeitet werden mussten, konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Auch neben dem Einsatz- und Übungsdienst wurde mit vereinten Kräften der Aktiven, der Jugend und teilweise der Kinderfeuerwehr vieles geleistet. So wurde zum vierten Mal die Närrische Feuerwehr ausgetragen und zum zweiten Mal wurde das Public Viewing anlässlich der Weltmeisterschaft in der Fahrzeughalle der Industriestraße 17 veranstaltet.

Absoluter Höhepunkt

Einen absoluten Höhepunkt auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung stellte die offizielle Übergabe des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug – HLF 20 AT — durch den ersten Beigeordneten Roger Nießen und Segnung durch den Pfarrer Harry Haller dar.

Das als Vorführmodell kostengünstiger erworbene Fahrzeug verfügt über einen 300 PS starken Motor und führt neben 125 Liter Schaummittel auch 2000 Liter Wasser sowie umfangreiche Gerätschaften für den Löscheinsatz und die technische Hilfeleistung mit. In zahlreichen Schulungen machten sich die Wehrleute mit der neuen Technik vertraut.

(fs)