Baesweiler: Familienpaten sind weiter gefragt

Baesweiler: Familienpaten sind weiter gefragt

Das Projekt „Baesweiler Familienpaten” kommt bei den Familien sowie den Patinnen und Paten weiterhin gut an, wie Rainer Krebsbach (Caritasverband) betont. Dabei helfen Ehrenamtler beispielsweise Alleinerziehenden bei der Kinderbetreuung oder regeln Angelegenheiten mit Behörden.

Laut Projektleiter Krebsbach wird die Warteliste des in Baesweiler noch recht jungen Projektes jedoch immer länger. Derzeit warten neun Familien auf Paten, und das aktuelle Team von fünf Patinnen und einem Paten soll vergrößert werden.

Es können Frauen und Männer mitmachen, die zwei bis drei Stunden in der Woche verschenken möchten und gerne mit Familien und Kindern zusammen sind.

Krebsbach: „Paten geben ihre Lebenserfahrung an andere Familien weiter. Für Begleitung, Auslagenerstattung und Versicherungsschutz ist gesorgt.”

Interessenten, die sich ehrenamtlich als Familienpaten engagieren möchten, können sich bei Rainer Krebsbach (Caritasverband) unter 0241/94927-13 oder per E-Mail r.krebsbach@caritas-aachen.de melden.

Mehr von Aachener Nachrichten