Herzogenrath: Fairness statt Rivalität und Häme

Herzogenrath: Fairness statt Rivalität und Häme

Ein wenig erschrocken ist man bei der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) in St. Josef in Herzogenrath-Straß, welche strengen Polizei- und Ordnungsamtsmaßnahmen schon beim ersten EM-Spieltag mit niederländischer und deutscher Beteiligung offenbar nötig waren, „um so genannte Fußball-Fans auseinander zu halten: Alle Zugangswege auf beiden Seiten der Grenze waren abgesperrt, und statt eines Festes der Kulturen und Nationen wirkte es wie Notstand.”

Die KJG, die im Pfarr- und Jugendheim an der Josefstraße 6 alle deutschen Spiele auf Großleinwand überträgt, appelliert daher an beide Seiten, das Thema Fußball-Europameisterschaft besonders auch beim Aufeinandertreffen beider Teams am heutigen Mittwoch „etwas entspannter” anzugehen und im Sinne der Eurode-Partnerschaft mehr das Fußballspiel statt dumpfe Nationalismen - trotz der möglichen Freude über den Sieg des jeweiligen eigenen Teams - in den Vordergrund zu stellen.

Zum gemeinsamen Schauen lädt der katholische Jugendverband daher auch ganz bewusst nicht nur deutsche sondern auch niederländische Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein.

Ab 20\.15 Uhr ist Einlass an der Josefstraße.

Mehr von Aachener Nachrichten