Baesweiler: Fahrradklub „Tour de Rur“ möbelt Beggendorf auf

Baesweiler : Fahrradklub „Tour de Rur“ möbelt Beggendorf auf

Das Bänklein sieht richtig schick aus. Und gemütlich ist es auch. Nahe des Beggendorfer Friedhofes ziert eine neue Holzbank als Ruhemöglichkeit die Umgebung. Verantwortlich dafür zeichnet der Fahrradklub „Tour de Rur“ für diese Stiftung.

Die zehn Männer um Manfred Winkler, Wilfried Menke, Ferdi Reinartz, Franz Sauren und Co. nahmen das 30-jährige Bestehen ihres Klubs zum Anlass, das sehr schön verzierte Sitzmöbel zu stiften. Manfred Winkler und seine Freunde genossen diesen Moment mit einem Gläschen Sekt. Denn die Verschönerung soll auch als Geste verstanden sein, dem Dorf Beggendorf eine weitere Aufwertung zu verleihen.

Im Zuge des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ gewann die „Altstadt“ die diesjährige Goldmedaille auf Kreisebene. Natürlich war mit der „Einweihung“ der Bank der Tag für die Radsportler und Freunde eines gepflegten Bierchens noch nicht gelaufen. Es ging weiter ins Umland. Und wenn die Herren eine Pause einlegten wurde das Tour-de-Rur-Lied — eine eigene Komposition - gesungen. Diesmal auch mit der neuen „Jubi-Strophe“. Die da lautet: „30 Jahre Tour de Rur, das erlebt man in der Altstadt nur. Eine Bank wurde aufgestellt, die das Dorfbild nun erhellt“.

(mas)
Mehr von Aachener Nachrichten