Fackelzug der Karnevalisten in Klinkheide 2019

Karneval in Klinkheide : Narren ziehen im Fackelzug durch den Ort

Der Ausschuss Kohlscheider Karneval startete in die turbulente närrische Zeit mit einem Fackelzug. Zahlreiche Narren ließen sich das nicht entgehen.

Das Dreigestirn mit Prinz Lars II., Bauer Volker und Jungfrau Dietlinde hatte zunächst zu einem Umtrunk ins „Haus Goertz“ in Klinkheide geladen. Unterstützt durch ihre Garde-Crew sowie dem Ausschuss Kohlscheider Karneval stärkte man sich hier für den weiteren Verlauf eines schwungvollen Abends.

Anschließend ging es in einem großen Fackelzug, begleitet vom Trommler- und Pfeiferkorps „Vorwärts“, eine Runde durch Klinkheide und wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Hier war das „Haus Goertz“ erneut das Ziel, die neue Hochburg des Kohlscheider Dreigestirns. AKK-Präsident Ralf Langohr hieß die Gäste willkommen. Anschließend kletterten Prinz, Bauer und Jungfrau mit Unterstützung der Feuerwehr auf die bereitstehenden Leitern und enthüllten das entsprechende Hochburgschild mit einem kräftigen dreifachen „Kohlscheid Alaaf“.

Die ersten Orden des Abends gingen an die Polizei, die Feuerwehr und an „Vorwärts“ Kohlscheid. Die KG Dorfpatzen und KKG Scheeter Jecke schickten ihre Tänzerinnen auf die Bühne, das Dreigestirn präsentierte ein flottes Programm und die Mafia del Musica sorgte dafür, dass es eine lange aber kurzweilige Nacht wurde.

Der Rosenmontagszug startet am 4. März, ab 14 Uhr in Klinkheide. Der AKK freut sich auch über neue Zugteilnehmer. Interessierte können sich unter akk@ausschusskohlscheiderkarneval.de informieren.

(fs)