Herzogenrath: Europawoche: Zahlreiche Workshops an Gesamtschule Kohlscheid

Herzogenrath: Europawoche: Zahlreiche Workshops an Gesamtschule Kohlscheid

Dass es im Leben immer mal wieder ums liebe Geld geht, dürfte den Schülern der Gesamtschule schon vorher klar gewesen sein. Was es jedoch genau mit unserer Währung auf sich hat und welch steinigen Weg Europa hin zu einer gemeinsamen Währung hat bewerkstelligen müssen, das haben die Siebt- bis Neuntklässler während der zweiten Auflage der Europawoche in der Gesamtschule Kohlscheid intensiv beleuchtet.

Ein Besuch im Brüsseler EU-Parlament stand ebenso auf dem Plan wie ein Ausflug ins Aachener Ludwig Forum, wo mit Hilfe von Experten eigene Ideen umgesetzt wurden, wie künftige Banknoten und Münzen aussehen könnten. Die „Blüten“ wurden natürlich als Unikate stolz im Kunstraum der Schule präsentiert.

Europaabgeordnete Sabine Verheyen (CDU) stattete den 30 Teilnehmern der Europawoche einen Besuch ab und gab den gespannten Schülern einen detaillierten Einblick in den Arbeitsalltag einer EU-Parlamentarierin. Auch wurden ernste Themen wie der „Brexit“ und die schwierigen Beitrittsverhandlungen mit der Türkei intensiv diskutiert.

Schulleiterin Barbara Onkels und die Projekt-Koordinatoren Natascha Samardzic, Corinna Hagel und Gabriella Zurborg hatten den Schwerpunkt bewusst auf den „Spaß am Lernen“ gelegt. „Demokratie und ein europäisches Gemeinschaftsgefühl sollten nicht unter Zwang vermittelt werden“, erläuterte Onkels. Eine virtuelle wie kulinarische Rundreise durch die EU erfüllte die Erwartungen der Schüler in vollem Maße. Sitten, Gebräuche und landestypischer Gaumenschmaus wurden in zahlreichen Workshops herausgearbeitet.

Mit dem europäischen Gedanken im Gepäck möchte die Schule außerdem den Arbeitskreis „Gesamtschule Kohlscheid — Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ ins Leben rufen und dem bundesweiten Netzwerk beitreten, getreu dem Motto: „Grenzen überwinden und Brücken bauen“.

Mehr von Aachener Nachrichten