1. Lokales
  2. Nordkreis

Ideenwettbewerb: Erste gute Vorschläge sind schon da

Ideenwettbewerb : Erste gute Vorschläge sind schon da

Mit bis zu 1000 Euro fördert die Städteregion Aachen gute Ideen im Rahmen des Wettbewerbs „Zusammen in der Städteregion Aachen – Sozialräume gemeinsam gestalten“.

Dabei wird das Engagement von Menschen und Gruppen ausgezeichnet, das zur Verbesserung der Lebenssituation in den Wohnvierteln und Ortsteilen beiträgt.

Erste Anträge sind im laufenden Ideenwettbewerb schon beim Amt für Sozialplanung der Städteregion Aachen eingegangen, es sind aber aktuell immer noch Fördermittel vorhanden. Die Antragsfrist endet am 21. August.

So vielfältig die konkreten schon eingereichten Ideen sind, gemeinsam ist ihnen eines: Die Motivation, Kontakt zu halten und im Gespräch zu bleiben, um Menschen zu unterstützen die von der Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen besonders betroffen sind. Dabei gelingt es immer wieder, die bisherige Arbeit unter Corona-Bedingungen „neu“ zu erfinden.

Die Spannbreite der kreativen Ideen ist dabei groß. Eine Rolle spielen Vorhaben, die bisher bestehende Angebote in digitale Formate übersetzen. Dazu gehören beispielsweise Erklär- und Mitmachvideos, digitale Plauder- oder Vorlesestunden oder virtuelle Treffpunkte und Besuche.

Manchmal sind es aber auch praktische Gesten die großes bewirken, wie zum Beispiel Kochtüten mit den passenden Rezepten für Familien. Sie sorgen nicht nur für eine gesunde Ernährung, sondern geben auch Anlass für Gespräche beim gemeinsamen Kochen und sie lassen das Können der Kinder sichtbar werden.

Auch neue Formen der Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu (digitalen) Rallyes durch das eigene Viertel oder Wanderwegen mit besonderen Impulsen zählen zu den guten Ideen, die schon bei der Städteregion eingegangen sind.

Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie Menschen während der COVID-19-Pandemie in ihrem Umfeld andere unterstützen. Sie alle fördern das alltägliche Miteinander im Wohnumfeld und tragen so zur Lebensqualität der Menschen in der Nachbarschaft bei.

Bewerben können sich ehrenamtlich tätige Gruppen, aber auch Vereine und Verbände, die in den Wohnvierteln und Ortsteilen der Städteregion Aachen aktiv sind. Die Bewerbungsfrist endet am 21. August. Das Antragsformular sowie alle weiteren Infos sind auf der Internetseite der Städteregion Aachen unter www.staedteregion-aachen.de/ideenwettbewerb2020 zu finden.

Damit sich möglichst viele von den ausgewählten Ideen und Vorhaben inspirieren lassen und diese nachahmen können, werden die prämierten Projekte ab September vorgestellt.