Würselen: Endlich wieder ein Kinderprinz

Würselen: Endlich wieder ein Kinderprinz

Exakt 17 Jahre ist es her, dass mit Christoph und Verena Küppers zum letzten Mal in der Düvelstadt ein Kinderprinzenpaar proklamiert worden ist. In dieser Session ließ sich endlich wieder ein Kandidat für das Amt des Kinderprinzen finden.

Die KG „Au Ülle” schlug auf der Komitee-Versammlung Jan Offermanns vor. Freudig wurde er von den anwesenden Repräsentanten der Verein „gewählt”. Es wird nicht nur für ihn, sondern auch für die „Ülle” eine besondere Session werden.

Jan Offermanns ist elf Jahr alt und besucht die fünften Klasse der Europaschule in Herzogenrath. Mit seinem Bruder Phillip und seine Eltern Sabine und Heinz wohnt er mitten in Würselen. Die karnevalistischen Gene hat er sowohl von seinem verstorbenen Opa geerbt, der als Prinz Matthias I. (Esklavon) 1983 die Narren in der Düvelstadt regierte. Aber auch von Großmutter Ingrid. Sie war viele Jahre lang die rechte Hand des BDK-Präsidenten Heinz Wacker. Da musste der Bazillus Karnevalis zwangsläufig überspringen!

Neben dem Karneval frönt Jan Offermanns dem Fußball beim Verein für Rasenspiele. Aktiv ist er aber auch im Bundestambourkorps „Alte Kameraden”. Proklamiert werden wird die Tollität der kleinen Narren in einer eigenen „Ülle”-Veranstaltung am Samstag, 7. Januar 2012.

Den Wunsch, einmal als Kinderprinz das Narrenzepter zu schwingen, hatte Jan Offermanns schon seit längerer Zeit. Spätestens als er in der Session 2010 einen Tag lang im Hofstaat den damaligen Stadtprinzen Heinz IV. begleiten durfte, stand sein Entschluss fest. Als der Wunsch an die Gesellschaft herangetragen worden war, befassten sich die Jugendvertreter damit intensiv. Zustimmung machte sich im Verein für dieses Unterfangen breit.

Auch das Komitee Würselener Karneval (KWK) hat seine Bereitschaft bekundet und wird die offizielle Inthronisation von Jan I. (Offermanns) vornehmen. Somit wird es in der Session 2012 neben der Weidener Kinderprinzessin Anna I. Auch einen Kinderprinzen Jan I. geben.

Vereine und Institutionen, die gerne vom Kinderprinzen besucht werden möchten, mögen ihr Termine der KWK-Geschäftsführerin Renate Worms unter Telefon 02405/95153 mitteilen.