Ehrenabteilung Würselener Wehr

Jahresrückblick : Ehrenabteilung der Würselener Wehr zieht Bilanz

In seinem Rechenschaftsbericht ließ Geschäftsführer Jürgen Brandts das letzte Jahr eindrucksvoll Revue passieren.

Äußerst aktiv war die Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Würselen auch im vergangenen Jahr, wie der Leiter der Abteilung, Klaus Wertz anlässlich der Mitgliederversammlung im Weidener Gerätehaus feststellte. Dazu konnte er –neben zahlreichen Mitgliedern- auch Patrick Ameri und Ralf Jüsgens von der Wehrleitung sowie den Beigeordneten Roger Nießen begrüßen. Stadtbrandinspektor Patrick Ameri berichtete kurz über Neuigkeiten innerhalb der Wehr und nahm Matthias Ahn offiziell in die Ehrenabteilung auf.

In seinem Rechenschaftsbericht ließ Geschäftsführer Jürgen Brandts das letzte Jahr eindrucksvoll Revue passieren. Die Gemeinschaft bestand demnach aus insgesamt 51 Mitgliedern, die sich aus 24 ehemaligen Wehrleuten, 19 Ehepartnern und acht Witwen von Ehemaligen zusammensetzt. Bei den einzelnen Veranstaltungen stand die Kameradschaftspflege im Mittelpunkt. Karnevalistisch startete die Abteilung am Veilchendienstag mit der traditionellen Karnevalsfeier im Gerätehaus Broichweiden. Dazu machten die Karnevalsgesellschaften aus Weiden, Linden-Neusen und Bardenberg den Wehrleuten ihre Aufwartung.

Im Gedenken an die verstorbenen Kameraden und –frauen wurde Anfang Mai die Florians-Messe in St. Nikolaus, Linden-Neusen abgehalten. Anschließend wurde das Ehrenmal auf dem Linden-Neusener Friedhof aufgesucht.

Bei gutem Wetter fand das Grillfest der Abteilung im Juni eine prächtige Resonanz.

Das Oktoberfest wurde in Lederhose und Dirndl bei Haxen, Sauerkraut und Kartoffelpüree zünftig gefeiert.

Mit einer großen Abordnung wurde das Treffen der Ehrenabteilungen in Herzogenrath besucht.

Dort wurde Hubert Cohnen für seine 60-jährige Mitgliedschaft durch den Kreisfeuerwehrverband geehrt.

Die Weihnachtsfeier im Forsthaus Weiden war ebenfalls ein voller Erfolg.

Über die Finanzen der Abteilung berichtete Rita Wertz. Ihr wurde einstimmig Entlastung erteilt. Zu Kassenprüfern wählte die Versammlung Kurt Dobadka und Allhard Tjaden.

Abschließend bedankte sich Klaus Wertz bei den Kameraden des Löschzuges Broichweiden für die vielfältige Unterstützung im vergangenen Jahr.