Herzogenrath: Drogenschmuggler geht Bundespolizei ins Netz

Herzogenrath: Drogenschmuggler geht Bundespolizei ins Netz

In Herzogenrath haben Beamte der Bundespolizei einen Drogenschmuggler festgenommen. Der 30-Jährige war zuvor mit einem Taxi von den Niederlanden nach Deutschland eingereist.

In seinem Rucksack befanden sich zehn Haschischplatten mit einem Gesamtgewicht von über einem Kilogramm. Die Betäubungsmittel werden man auf einen Schwarzmarktwert von mehreren tausend Euro geschätzt. Der Mann reiste nicht unbewaffnet. In seiner Hosentasche wurde noch ein Einhandmesser aufgefunden.

Der 30-Jährige war bei der Polizei bereits einschlägig wegen mehrere Drogendelikte bekannt. So verwundert es nicht, dass nach Übergabe an die Zollfahndung und Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten noch weitere Betäubungsmittel gefunden wurden. Der Mann wurde dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt, der eine Untersuchungshaft verhängte.