DJK Elmar Kohlscheid: Ehrung erfolgreicher Sportler

DJK Elmar Kohlscheid : Ehrung erfolgreicher Sportler

Die DJK Elmar Kohlscheid hatte zur jährlichen Vereinsehrung der Sportabzeichen Absolventen und der Ehrung der erfolgreichen Sportler in die Turnhalle an der Casinostraße eingeladen.

Ein Gruß galt dem stellvertretenden Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein, für den Stadtsportverband waren Manfred Borgs, Achim Beckers und Erich Pelzer vertreten, sowie der Stadtverordnete Bruno Barth (UBL). Diese Ehrengäste überreichten rund 130 Sportabzeichen an erfolgreiche Sportler. Erfreulich war, dass es zahlreiche DJK-Meister und Platzierungen im abgelaufenen Jahr gab.

Mit zwei neuen Vereinsrekorden über 60m und 200m bei ihren letzten Starts für die DJK Elmar Kohlscheid verlässt Maya Semsch als Aktive den Verein. Sie startet seit dem 1. Januar 2019 für den ASV Köln, für die sympathische Sportlerin eine Verbesserung, sagte Karl-Heinz Tinnemann. Viel Beifall erhielt die Zirkusgruppe des Viktoria-Gymnasiums Aachen „Configurani“ für ihren Auftritt.

Geehrt wurden durch Abteilungsleiter Karl-Heinz Tinnemann und der 2. Vorsitzenden Wiebke Gerhardt die erfolgreichen Sportler der DJK Elmar Kohlscheid: DJK Bundessportfest 2018: Männliche Jugend U20: Matthias Jüssen 1. Platz Weitsprung; Christopher Blume 2. Platz Hochsprung. Männliche Jugend U18: Jan Eckelt 2. Platz 800m und 3. Platz 400m. Männliche Jugend M14: Robin Bomble 2. Platz Hochsprung. Weibliche Jugend U20: Svenja Wirtz 2. Platz 400m. Weibliche Jugend U18: Maya Semsch 3. Platz Dreisprung. Weibliche Jugend W15: Maya Semsch 1. Platz über 100m, 300m, und Hochsprung; 2. Platz 800m. Annika Fischer 1. Platz Weitsprung; jeweils 2. Platz Hochsprung und Kugelstoßen, sowie 3. Platz 80m Hürden. Die 3x800m Staffel mit Cara Holz, Annika Fischer und Maya Semsch belegte den 2. Platz. Männliche Jugend M13: Jasper Keck 1. Platz Vierkampf. Bei den westdeutschen Meisterschaften belegte in der Klasse weibliche Jugend W15 Maya Semsch über 300m den 3. Platz.

Bei den Nordrhein Meisterschaften waren erfolgreich: MännlicheJugend M20: Christopher Blume 3. Platz Hochsprung; M15: Finn Bönnen, 2. Platz Blockmehrkampf Wurf, M14: Robin Bomble 1. Platz Hochsprung Halle, 3. Platz Hochsprung. Weibliche Jugend W15: Nina Aley 1. Platz Hammerwerfen; Maya Semsch 2. Platz Hochsprung Halle und 2. Platz 300m. Nina Aley 3. Platz Diskuswerfen. Regio-Meister: Matthias Jüssen, Christopher Blume, Maya Semsch (9), Nina Aley (3), Annika Fischer (3), Larissa Rosenbaum, Eileen Berg, Junia Graf, Finn Bönnen (2), Robin Bomble, Jasper Keck (3) und Matz van Betteraey. Städteregions-Meister: Jasper Keck (2), Moritz Meinecke, Rafael Pieperhoff, Leonhard Linse (3), Juha Telle (2), Max Bach (2), Filip Djordjevic (3), Oskar Höbig, Noemie Niesimng (2); Elisa Gravez (2), Merle Herrmanns, Henrika Pieperhoff (2). Stadtmeister 2018: Jasper Keck (4), Rafael Pieperhoff, Filip Djordjevic, Matz van Betteraey (2), Max Bach, Finn Salmen (4); Leonhard Linse (4), Frederick Pieperhoff, Noemie Niessing (2), Juana Kern, Emma Driessen, Elisa Gravez, Merle Herrmanns (2), Annika Radermacher (3), Henrika Pieperhoff, Rabea Debie (3) und Luisa Schmidt.

Geehrt für besondere sportliche Leistung wurden: Mathias Jüssen, Christopher Blume, Jasper Keck, Nina Aley, Maya Semsch und Corinna Bayerl. Sein 50-jähriges Trainerjubiläum feierte Karl-Heinz Tinnemann.

(fs)