1. Lokales
  2. Nordkreis

Nordkreis: Die SPD will jetzt „Tacheles reden”

Nordkreis : Die SPD will jetzt „Tacheles reden”

Es ist in diesen Tagen weiß Gott nicht einfach, ein SPD-Mitglied zu sein. Die CDU ist nach 39 Jahren wieder in die Düsseldorfer Staatskanzlei eingezogen, in Berlin ist am vergangenen Freitag das bislang letzte rot-grüne Projekt gescheitert. Und weiteres politisches Ungemach droht von links.

Der hrhlseSluctcuss von SGWA nud SDP orhtd edi knlrieez tkielneelWrhäl uz eet.virbnre Es eräw ulzal ählvcs,ntierd nerdüw hics edi Diss-PBaS ecsoldlnmh in eein kecE ür.echieknzzu Dhco lhocse eteeiknitlE öenknn shci ide sensneGo rag hnitc rtse ure.nleba nDen mi s,nanhteneed tlwmieeritle virenet mhakpfaWl elnirnabh von 18 naoneMt htge se eehvcltili live rgenewi um den Sieg asl umr,ad ihr tGicehs uz rena.wh Dei eiZle rde eegsehtrteicn eguRrigne rhördceS lneslo rrleätk ,ndrewe wei Wrsnleüse ChfSeD-P rnAo seleNl tnbote. „riW ekbenmmo uz tUcenrh egrlPü für sänu,Veirmess edi eaJtnrhehz u.ilreznücekg Es rwdi ztjte lma Z,ite echaTlse uz ”.eernd