Die KG Burgwache blickt auf eine erfolgreiche Session zurück.

Generalversammlung : Die KG Burgwache blickt auf erfolgreiche Session zurück

Anlässlich der Generalversammlung der KG Burgwache 1948 Alsdorf e.V. konnten positive Entwicklungen beim Mitgliederbestand und bei den Finanzen verzeichnet werden.

Vor zahlreichen aktiven Mitgliedern konnten mit Daniel Muth, Tanja Basdorf, Oliver Reiß und Robert Feldhäuser neue Mitglieder begrüßt werden. Hinzu wird die Gesellschaft durch eine neue, jetzt zwölfköpfige Aktiven-Garde (Ü15) verstärkt. Betreut durch ein neues Trainerteam hat man sich hohe Ziele gesetzt. Neben den traditionellen Karnevalsauftritten ist die regelmäßige Teilnahme an regionalen Turnieren des VKAG geplant. Bis zum 23. Juni können bei den Gardeturniertänzerinnen noch Anmeldungen angenommen werden. Kontakt: Brigitte Dittmann unter 02404/8502.

Ein besonderer Dank galt den Senioren des Vereins. Trotz allem hat sich die Burgwache deutlich verjüngt.

Leider mussten auch einige Austritte zur Kenntnis genommen werden. Die Anzahl der Mitglieder ist trotz allem positiv. Diese Berichte durch Geschäftsführer Werner Feck und Schatzmeisterin konnten die Mitglieder überzeugen. Bei den anstehenden Neuwahlen bleibt das erfolgreiche Vorstandsteam weiter am Ruder.

Es gab lediglich einen Wechsel in den Ressorts. Ab sofort übernimmt Werner Feck wieder den Vorsitz der Traditionsgesellschaft, während Präsidentin Stephanie Feck die Geschäfte führt. Brigitte Dittmann bleibt Schatzmeisterin. Auch in der Jugendarbeit wird Nadine Frey weiter die Leitung übernehmen und Tanja Basdorf das Amt der Schriftführerin. Toni Klein ist weiter Kassierer. Die komplette Neueinkleidung der Garde ist mit erheblichen Kosten verbunden und eine echte Herausforderung. Die Burgwache bittet daher Mitglieder, Freunde und Gönner um Unterstützung. So stehen Gönnerkarten zum Verkauf, die Anzahl der inaktiven Mitglieder soll deutlich erhöht werden. Auch eine aktivere Rolle des Ehrenrates wird angepeilt. Hier ist Werner Feck (02404/956049) erster Ansprechpartner.

Ebenfalls sollen die Erlöse des Sommerfestes am 22. und 23. Juni im Biergarten des Vereinslokals „Zum Göbbelsstadion“, Schaufenberger Str. 83, und des Ordensfestes am 9. November im Alsdorfer Castorhaus voll in den Aufbau der Garde fließen. Bei beiden Veranstaltungen wird ein abwechslungsreiches Programm aus eigenen Kräften und befreundeten Musik- und Karnevalsvereinen geboten.

Mit Auftritten des Musikkorps bei Stadtfesten, Weihnachtsmärkten, Festzügen sowie Familien- und Firmenfeiern hat die Burgwache ein echtes Aushängeschild. Das Repertoire wird ständig erweitert. Auch hier werden weitere Musikerinnen und Musiker gesucht. Gerne auch Anfänger. Zahlreiche Holz-/Blechblas- sowie Rhythmusinstrumente können gestellt werden. Verantwortlich für alles was das Musikkorps angeht ist Werner Feck verantwortlich.

Auch in der Session 2019/20 verleiht die Burgwache den Leo-Keutmann-Gedächtnisorden. Die Vorstellung des neuen Ordensträger erfolgt Ende September/Anfang Oktober. Der genaue Termin folgt. Natürlich findet man Informationen über die Burgwache auch im Web auf www.burgwache-1948-alsdorf.de und bei Facebook.

Mehr von Aachener Nachrichten