Deutsche Meisterschaft im Duathlon bis 2021 in Alsdorf

Duathlon-DM in Alsdorf : Der „Powerman“ kann die Sektkorken knallen lassen

Es ist nicht nur ein sportliches Großevent, sondern auch ein Stück Wirtschaftsförderung – und das bleibt es auch in den nächsten Jahren: Die Deutschen Meisterschaften im Duathlon, die jährlich bis zu 1000 Teilnehmer anlocken, sind bis zum Jahr 2021 nach Alsdorf vergeben worden.

Die Veranstalter des „Powerman Alsdorf“ und die Stadt Alsdorf haben allen Grund, die Sektkorken knallen zu lassen. Die Deutsche Triathlon Union hat dem Alsdorfer Großevent bis 2021 die Deutschen Meisterschaften im Duathlon auf der Mittel-Distanz (10 Kilometer Laufen/ 60 Kilometer Rad fahren/ 10 Kilometer Laufen) in den Wertungsklassen Elite- und Altersklassen-Athleten zugesprochen. Generalsekretär Matthias Zöll von der Deutschen Triathlon Union äußerte sich wie folgt dazu: „Alsdorf war bereits in den letzten Jahren fester Bestandteil im DM-Rennkalender und zuverlässiger Partner der DTU. Daher war es für uns ein logischer Schluss, den Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz langfristig ein Zuhause im Duathlonmekka Alsdorf zu geben.“ Die Organisationsqualität verspreche den Athleten ein tolles Duathlonfest, „auf das auch wir uns schon jetzt freuen", so Zöll weiter.

Der „Powerman“ lockt jährlich bis zu 1000 Teilnehmer in die Alsdorfer Innenstadt. Durch die Deutschen Meisterschaften waren die Hotels in Alsdorf und den angrenzenden Städten in den vergangenen Jahren über das Veranstaltungswochenende restlos ausgebucht. Der „Powerman Alsdorf“ hat sich zur größten Duathlon-Veranstaltung in Deutschland entwickelt.

„Alsdorf und der Duathlon – das ist eine echte Erfolgsgeschichte geworden. Und zu wissen, dass nun noch viele weitere Kapitel in der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften hinzukommen werden, ist einfach großartig“, freuet sich Bürgermeister Alfred Sonders über die Zusage. Es sei jedes Mal aufs Neue faszinierend zu sehen, wie die Top-Sportler der Duathlon-Szene in Alsdorf auf die Jagd nach der Bestzeit gehen, lobte er auch „die glänzende Organisation durch das Team des Eschweiler Marathon Clubs“, die die Deutsche Triathlon Union überzeugt hat. „Und wir werden in den kommenden Jahren immer wieder aufs Neue beweisen, dass diese Entscheidung goldrichtig war“, versprach Sonders.

Am 14. April 2019 dürfen sich die Athleten auf unterschiedliche Wettbewerbe freuen. Für die Jedermänner wird die sehr beliebte Sprintdistanz über 5 Kilometer Laufen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen angeboten. Aufgrund der Deutschen Meisterschaften musste das Starterkontingent auf 300 Teilnehmer limitiert werden. Über die „Classicdistanz“ – 10 Kilometer Laufen, 60 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen – finden die Deutschen Meisterschaften für die Elite und die Altersklassen-Athleten statt. Neben den Titeln und viel Prestige gibt es Preisgelder in Höhe von 5000 Euro für den Elite-Wettkampf (international) zu gewinnen.

Zum ersten Mal im Angebot ist ein Staffelwettbewerb über die „Classic-distanz. Die Staffel kann als Zweierteam (Läufer und Radfahrer) oder als Dreierteam (Läufer, Radfahrer und Läufer) bewältigt werden. Mit diesem Format sollen besonders die Mitarbeiter der Firmen in Alsdorf angesprochen werden. Wer bringt die schnellste Staffel an den Start? Ab sofort kann man sich für den „Powerman Alsdorf“ am 14. April 2019 unter www.powerman-alsdorf.de online anmelden.

Mehr von Aachener Nachrichten