Herzogenrath: Der „Kenger-Polis” von Roda wird ausgezeichnet

Herzogenrath: Der „Kenger-Polis” von Roda wird ausgezeichnet

Wer den heimischen Karneval fördert, das Brauchtum schützt, den Namen der Stadt ehrenhaft vertritt - dazu zählt natürlich auch die Förderung des Vereinslebens - der kann mit dem „Goldenen Bockrijjer” ausgezeichnet werden. Mit dem pensionierten Polizeibeamten Karl-Josef Albert wird die KG „De Bockrijjer” einen Mann auszeichnen, der mit dem Ehrenamt aufgewachsen ist.

Mit Ordensrittern gekickt

Er wohnt seit 1953 in der Rodastadt und war Polizeibeamter mit DienstortÊ Aachen. Von 1976 bis zu seiner Pensionierung 1998 wurde er beim Polizeipräsidenten Aachen als Verkehrssicherheits-Berater eingesetzt.

Kalle, wie er gerufen wird, war als der „Kenger-Polis von Roda” bekannt, obwohl das nur ein kleiner Teil seiner polizeilichen Tätigkeiten war. Karl-Josef Albert ist seit 1961 verheiratet, hat zwei Kinder und fünf Enkelkinder, die alle im Rötscher Karneval „mitgemischt” haben.

Seine Hobbys sind Fußball - er hat jahrelang im Trainingskreis mit den Ordensrittern Heinz Leson, Gerd Schwartz, Werner Söldner und Franz-Josef Kämmerling gespielt -, Radfahren und die Malerei. Kalle Alberts Motto: „Immer vorne weg”.

Wo Kalle stand, war bei den Bockrijjern vorn. Der ehemalige Zeremonienmeister dirigierte alle Ein- und Ausmärsche bei den Prunksitzungen, bestimmte das „Timing”, steuerte die Künstler und informierte den Sitzungspräsidenten über alle Programmänderungen.

Als Bindeglied zwischen dem Geschehen auf der Bühne und den Aktivitäten hinter den Kulissen verstand Kalle Albert sein Geschäft aus dem „Eff-eff”, so dass ein Teil des Publikumserfolges der Bockrijjer-Sitzungen auf sein Konto geht. Als Kalle Albert vor 47 Jahren Bockrijjer wurde, erfolgte zugleich seine Berufung in den Elferrat.

Vorstandsarbeit

Die Elferräte wachen über das närrische Treiben auf der Bühne und nehmen gern Bützchen der weiblichen Jecken als Huldigung entgegen. Kalle Albert - karnevalistischer Haudegen - ist Ehrenleutnant des Garderegiments, Ehrenbockrijjer und Ehrenmitglied, außerdem Träger der BDK-Orden in Silber und Gold. Auch langjährige Vorstandsarbeit gehört zu seinem Bockrijjerleben.

Anfang der 70er Jahre war Albert Bockrijjer-Vertreter im karnevalistischen Stadtverband. Der „Goldene Bockrijjer von Roda” ist die Krönung aller karnevalistischen Auszeichnungen, die Karl-Josef Albert im Laufe seiner aktiven Zeit erhalten hat. Er wird der 54. Träger sein.

Mehr von Aachener Nachrichten