Würselen: Dank Spendenaktion: Sanierung des Spiritaner-Turms

Würselen: Dank Spendenaktion: Sanierung des Spiritaner-Turms

Die Farbe ist aufgetragen, das Gerüst abgebaut. Nun erstrahlt das Wahrzeichen des Missionshauses Broich, der aus dem 15. Jahrhundert stammende denkmalgeschützte Turm im neuen Glanz. An ihm hatte der Zahn der Zeit so sehr genagt, dass unbedingt an ihm Hand angelegt werden musste. Ein Fachmann der Diözese Aachen hatte die Spiritaner zu dieser Maßnahme geraten. Um sie realisieren zu können, mussten 20.000 Euro zusammengetragen werden.

Da die Spiritaner die Kosten nicht alleine tragen konnten, wurde eine Spendenaktion gestartet. Zu dieser Zeit standen gerade mal 6400 Euro zur Verfügung. Ein gewaltiger Kraftakt stand bevor. Innerhalb von drei Monaten habe — so Ökonom Pater Breidenbach — dann doch die Finanzierung der Sanierungsmaßnahme sichergestellt werden können.

Dafür bedankt er sich nach Abschluss der Arbeiten bei allen, die ihr Scherflein beigetragen haben. Pater Breidenbach: „Es ist für uns Spiritaner ein Zeichen dafür, dass sich viele Menschen in der Region dem Missionshaus und dem Heilig-Geist-Gymnasium verbunden fühlen.“

Der Turm erhielt in den letzten Wochen nicht nur einen neuen weißen Anstrich. Vielmehr wurden an den Fenstern Bänke angebracht, damit das Wasser abfließen kann, ohne die Wände zu beschmutzen.

(ehg)
Mehr von Aachener Nachrichten