Alsdorf/Herzogenrath: Crossfahrer verwüsten Halde: Polizei bittet um Hinweise

Alsdorf/Herzogenrath : Crossfahrer verwüsten Halde: Polizei bittet um Hinweise

Unliebsamen Besuch hatte vor wenigen Tagen die Halde Noppenberg. Vier Motocrossfahrer jagten am Samstag, 18. November, gegen 14 Uhr die Berghalde hinauf und hinab. Und das nicht auf den Wegen, sondern querfeldein.

Beinahe wäre das Quartett Angehörigen der Forstbetriebs Noppenberg GmbH ins Netz gegangen, die dort bei einem Treffen mit Jägern sich mit dem Thema Hege und Pflege befassten. Wie ein Teilnehmer dieser Gruppe unserer Zeitung berichtete, sei man den vier Umweltrowdys, die auf dem Plateau der Bergehalde eine kurze Pause einlegten, sehr nahe gekommen.

Ihre Stimmen seien zu hören gewesen, die in etwa dem hiesigen Jargon und Tonfall entsprochen hätten. Gerne hätten die Jäger die Vier zur Rede gestellt, denn der Schaden ist groß. Die Rede ist von 15.000 bis 20.000 Euro. So viel dürfte es wohl kosten, die Erosionsspuren wieder zu beseitigen, die die profilstarken Reifen der Kräder in den Leib der Halde gefräst haben. Auf jeden Fall wurde die Polizei alarmiert. Die Crossfahrer hatten sich aber bereits wieder aus dem Staub gemacht.

Die Polizei bestätigte auf Anfrage unserer Zeitung den Vorgang und die Aufnahme der Anzeige. Für Hinweise, die zur Klärung des Vergehens bzw. zur Ermittlung der Motocrossfahrer führen, hat die Forstbetrieb Noppenberg GmbH 1000 Euro zur Belohnung ausgesetzt. Hinweise bitte an die Polizei in Alsdorf unter 02404/9577-33401.

(-ks-)