Alsdorf: Comedian Alain Frei begeistert das Publikum im Alsdorfer Energeticon

Alsdorf : Comedian Alain Frei begeistert das Publikum im Alsdorfer Energeticon

So ganz geheuer war es dem Schweizer im Alsdorfer Energeticon wohl nicht. Zumindest war der Comedian Alain Frei etwas verwundert über das große Tor vor der Einfahrt zum Fördermaschinenhaus der Grube Anna. „Was ist denn los mit euch?“ Eine Frage, die den gut gelaunten Besuchern, an diesem Abend nicht nur einmal gestellt wurde.

Die Vorfreude auf die Veranstaltung war groß, denn die Plätze im Energeticon waren fast alle belegt. Alain Frei, Gewinner zahlreicher Comedypreise und Senkrechtstarter in der deutschen Comedyszene, war in Alsdorf zu Gast mit seinem dritten Soloprogramm „Mach Dich Frei“.

Der sympathische Schweizer machte sich frei von Vorurteilen, die seine Heimat betreffen, nahm sich dabei aber selbst nicht allzu ernst und machte sich auf eine höchst charmante Art über die Deutschen im Allgemeinen, und über die Alsdorfer im Speziellen lustig: „Ich dachte immer, es sei bloß ein Klischee, dass jeder Deutsche Bier und alles vom Schwein liebt. Doch dann sah ich beim Einkauf: Bierschinken! Eine Wurst, die alles vereint, was die Deutschen lieben. Bier und Schinken.“

Das überwiegend junge Publikum nahm ihm das keineswegs übel — ganz im Gegenteil: Die ausgelassene Stimmung und eine rege Interaktion zwischen Frei und den Zuschauern der ersten Reihe machten seine Show authentisch und unvorhersehbar spannend.

Fans dazugewonnen

Neben den Späßen über Nationalitäten und verschiedene Sprachen regte Frei mit seinem Programm auch auf witzige Art zum Nachdenken an. Wieso heißt es „Doppelhaushälfte“? Frei erklärte: „Also das doppelte von einem Haus. Aber davon dann doch nur die Hälfte. In der Schweiz sagt man dazu Haus.“ Nach einem schönen und lustigen Abend in Alsdorf hat Frei mit Sicherheit einige neue Fans dazugewonnen, die erneut seine Show besuchen, wenn er in der Umgebung auftritt.

Mehr von Aachener Nachrichten