Alsdorf: CDU Alsdorf auf dem Weg aus der Krise

Alsdorf: CDU Alsdorf auf dem Weg aus der Krise

Nach Rücktritt des bisherigen Stadtverbandsvorsitzenden Bernd Mortimer, der mit vier weiteren CDU-Mitgliedern aus der CDU-Fraktion ausgeschert war und die Fraktion Alsdorfer Bürger Union (ABU) gegründet hatte, hat die CDU Alsdorf am späten Mittwochabend einen neuen Vorstand gewählt.

Nach einer teilweise sehr kontroversen Diskussion im Ballsaal des Cinetowers wurde der bisherige Stellvertreter Mortimers und Interimsvorsitzende Peter Steingass mit 58 Ja-Stimmen bei einer Gegenstimme und drei Enthaltungen zum neuen CDU-Chef gewählt.

Stellvertretender Vorsitzender ist Dieter Lothmann. Zum Geschäftsführer wurde Roland Krichel gewählt, dessen Stellvertreter ist Ronny Nießen. Beisitzer sind Gabriele Persighel, Willi Schmitz, Karin Lerbs, Benedikt Voußen, Bernd Kirfel, Gerda Wienold, Reiner Spiertz, Stefan Taufenbach und Irmgard Trautmann.

Zuvor hatte Kreisparteichef Axel Wirtz die Parteimitglieder zur Besonnenheit und zur Geschlossenheit aufgerufen, nicht zuletzt, um bei der Landtagswahl im Mai 2010 Reimund Billmann (Herzogenrath) erneut den Rücken zu stärken. Es gelte, nach Jahren parteiinternen Querelen endlich Ruhe einkehren zu lassen und Sachpolitik zum Wohle der Bürger und der Stadt Alsdorf zu betreiben.

Mehr von Aachener Nachrichten