Würselen: C-Junioren des VfR wollen sich für Sonderliga qualifizieren

Würselen: C-Junioren des VfR wollen sich für Sonderliga qualifizieren

In überzeugender Manier wurde der erste Teil des ehrgeizigen Ziels, das man sich zu Saisonbeginn gesetzt hatte, verwirklicht. Mit der Maximalausbeute von 30 Punkten und einem Torverhältnis von 147:8 wurden die C-Junioren-Fußballer vom VfR Würselen Meister in der Kreisklasse Staffel 2 und konnten sich somit für die Leistungsstaffel 1 qualifizieren.

Dies soll nach dem Bestreben ihres Trainers jedoch nur eine Zwischenstation sein.

„Wir wollen uns für die Sonderliga qualifizieren und dafür müssen wir Erster in dieser Leistungsstaffel werden”, hängt Trainer Heinz Pütz die Messlatte ziemlich hoch.

Wohlwissend, dass dieses Ziel mit den lernwilligen und ehrgeizigen jungen Männern durchaus zu realisieren ist.

„Unsere große Stärke ist die mannschaftliche Geschlossenheit. Jeder kämpft für jeden, wir sind eine verschworene Gemeinschaft”, begründet Co-Trainer Herbert Klever den Erfolg der Mannschaft.

Zu einer verschworenen Gemeinschaft gehören natürlich auch gemeinsame Aktivitäten, so der Ausflug ins winterliche Phantasialand, den sich die Spieler redlich verdient hatten.

Ein weiteres Eisen hat man übrigens noch mit dem Pokal im Feuer. Am 1. April trifft der VfR im Halbfinale auf den Sonderligisten Blau-Weiß Alsdorf.

Stellvertretend für die gesamte Mannschaft verspricht Kapitän Thomas Crombach alles dafür zu tun, damit dieses Spiel nicht als schlechter Aprilscherz enden wird.

Mehr von Aachener Nachrichten