Brunssum und Alsdorf feiern 30 Jahre Städtepartnerschaft

Interview mit Holger Bubel : „Durch den Sport möglichst viele Bürger erreichen“

Seit 1988 besteht die Partnerschaft zwischen Alsdorf und Brunssum in Holland. Beide Städte teilen das Schicksal des Bergbauendes – und es verbindet sie zugleich. In diesen 30 Jahren hat es zahlreiche Begegnungen gegeben -  sportliche, musikalische, karnevalistische und bergmännische.

Die Feierlichkeiten zum Jubiläum begehen die Städte nun durch „Freundschaft im Sport“. Thomas Vogel sprach darüber mit Holger Bubel, Partnerschaftssekretär auf deutscher Seite und Organisator der sportlichen Veranstaltungen.

Die Städtepartnerschaft zwischen Alsdorf und Brunssum feiert dieses Jahr 30-Jähriges. Das Motto „Freundschaft in Sport“. Wie kam es zu diesem Slogan?

Bubel: Sportliche Vergleichskämpfe zwischen Alsdorf und Brunssum hatten in der Vergangenheit neben dem Karneval und der Musik immer einen hohen Stellenwert. Diese Tradition wieder ein klein wenig aufleben zu lassen, ist ein Ziel. Besonders aber waren wir – beide Partnerschaftskomitees – der Meinung, dass man mit Sport möglichst viele Bürger erreichen kann. Und gesellschaftliche Schichten. An den Wettkämpfen nehmen Vereinssportler, aber auch Mitarbeiter der Kommunen und einige Offizielle aus den Komitees teil.

Aber in der Regel geht es doch im Sport richtig „zur Sache“. Passt das zu diesem Jubiläum?

Bubel: Ja, klar. Hier habe ich ganz konkret den Handball vor Augen. Da gibt es 60 Minuten lang auf der Platte was auf die Mütze – und nach dem Spiel gibt es Shakehands und es wird gescherzt. So stelle ich mir das ein bisschen auch bei unseren Wettkämpfen vor. Nach den Spielen sind schließlich immer ein paar gesellige Stunden mit einem Bierchen vorgesehen.

 In welchen Sportarten werden sich die Städte denn messen?

Bubel: Also, da ich sie vorgeschlagen habe, habe ich natürlich Sportarten ausgesucht, in denen die Holländer keine Chance haben – also kam alles außer Eisschnelllauf in Frage (lacht). Nein ernsthaft: Mit Bowling und Adventure-Golf haben wir Sportarten ausgewählt, die nicht vereinsgebunden ausgetragen werden können. Hier spielen auf Alsdorfer Seite Teams aus dem Jugendamt, dem Ordnungsamt und der Feuerwehr für die Stadt. Ähnliches gilt für Brunssum. Und mit dem „eventbowling“ und der Adventuregolf-Anlage am Weiher – das darf ich an dieser Stelle sicherlich  erwähnen, weil diese beiden Angebote in der gesamten Region einmalig und konkurrenzlos sind – haben wir ja auch zwei echte Hotspots in der Stadt, die wir ganz gerne für die Wettkämpfe nutzen.

Bleiben noch Tennis, Fußball und Handball.

Bubel: Fußball geht immer! Zwischen Holland und Deutschland ist immer Brisanz dabei. Und mit Alemannia Mariadorf schicken wir den klassenhöchsten Fußballclub nach Brunssum ins Rennen. Beim Tennis treten mit Grün-Weiß Alsdorf und dem LTCB aus Brunssum zwei Vereine an, die die Städtepartnerschaft schon seit langem intensiv pflegen. Mit Handball und Blau-Weiß Alsdorf war ich mir ziemlich schnell sicher, dass das eine runde Sache wird. Unsere Alsdorfer Handballer sind sehr gesellig – und haben es verdient, einmal im Rampenlicht zu stehen. Da hoffe ich besonders, dass viele in die Halle kommen. Ei allen Wettbewerben sind Zuschauer und Fans natürlich willkommen, hüben wie drüben.

Und dem Sieger im Vergleichskampf wird allerhöchster Ruhm und große Ehre zuteil?

Bubel: Alle, die teilnehmen, sind Sieger…. Quatsch. Ich will natürlich, dass wir Alsdorfer gewinnen! Für jeden Vergleichskampf gibt es einen Punkt und einen Pokal. Wer drei von fünf Wettkämpfen gewinnt, darf sich als Siegerstadt fühlen. Ich habe schon mal still durchgerechnet. Wenn es ganz „blöd“ läuft, steht es unentschieden nach vier Wettkämpfen, und Adventure-Golf zum Abschluss bringt die Entscheidung…

Ja, aber das ist doch eine spannende Ausgangssituation….

Bubel: Und die Verantwortung dafür trägt das Golf-Team bestehend aus Bürgermeister Alfred Sonders, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Statdtmarketing Alsdorf Peter Steingass und vom Partnerschaftskomitee Birgit Graf…

Mehr von Aachener Nachrichten