Broichweiden: Broichweidener Pfarren verschmelzen zu „Heilig Kreuz”

Broichweiden: Broichweidener Pfarren verschmelzen zu „Heilig Kreuz”

Klar ist eines: Die vom Bischof verfügte Fusion von Pfarrgemeinden ist unvermeidbar. Den Gremien der einzelnen Gemeinden bleibt lediglich der Vorschlag, die Modalitäten der Verschmelzung festzulegen.

Nun haben auch die Katholischen Kirchengemeinden Broichweidens Fakten geschaffen.

Als Ergebnis einer gemeinsamen Sitzung der Kirchenvorstände und Pfarrgemeinderäte von St. Lucia Weiden, St. Nikolaus Linden und St. Willibrord Euchen steht fest, dass St. Lucia die neue Hauptkirche sein wird. Die bisherigen drei Pfarren werden aufgelöst, die neue Großpfarre wird den Namen „Katholische Kirchengemeinde Heilig Kreuz Broichweiden” tragen.

Die Entscheidung sei nach einer „von großem Vertrauen zueinander geprägten Diskussion” gefallen, so Pfarrer Hans Rolf Krewinkel.

Die Gremien haben sich auf den Namen „Heilig Kreuz” verständigt, weil die Nikolauskirche seit Jahrhunderten eine kostbar gefasste Kreuzreliquie birgt und die Hochaltäre der alten Broicher und Weidener Kirche den Titel Heilig Kreuz trugen.

Krewinkel: „So wurde eine sicherlich gute Verbindung von Ortstradition und Neuanfang gefunden.” Die Gremien der Broichweidener Pfarren haben ihr Votum dem Bischof zur endgültigen Entscheidung vorgelegt.

Mehr von Aachener Nachrichten