Broicher Siedlung: Exprinzen-Frühschoppen der Rote Funken-Garde

I. KG Rote Funken-Garde : Exprinzen-Frühschoppen in der Broicher Siedlung

Der Exprinzen-Frühschoppen war wie gewohnt nicht nur für die früheren Tollitäten selbst ein tolles Vergnügen. Auch auf der Bühne wurde in der Broicher Siedlung einiges geboten.

Auch beim 24. Exprinzen-Frühschoppen der l. KG Rote Funken-Garde Broicher Siedlung hieß es Land unter, denn in knapp sechs Stunden wurden in der Gemeinschaftshalle elf Karnevalsgesellschaften mit allem Drum und Dran und mit ihren Tollitäten, die teils mit Bussen angereist waren, von Exprinzensprecher und Ehrenpräsident Manni Held empfangen.

Zunächst zogen die Gastgeber mit der l. KG Rote Funken-Garde mit den Exprinzen ein und sorgten mit ihren Tanzmariechen und Garden für die ersten gelungenen Programmpunkte, bevor alle Uniformierten mit dem neuen Sessionsorden ausgezeichnet wurden. Dann ging es in Schlangen stehend Schlag auf Schlag. Erfreulich, dass alle Gesellschaften hierbei sehenswerte Programmpunkte boten, die viel Beifall fanden.

Besonders fanden die Tollitätenaus der Stadt Alsdorf große Aufmerksamkeit und viel Beifall für ihre stimmungsvollen und gekonnt vorgetragenen Lieder: IG Kellersberg mit dem Frauendreigestirn Gräfin Sarah, Zofe Tine und Hofdame Susanne sowie das Kindergrafenpaar Joel I. & Lena, gefolgt vom Festkomitee Alsdorfer Karneval mit Prinz Stefan II. und Ute mit ihrem Fanfarenzug und nicht zuletzt der Karnevalslausschuss Hoengen mit dem Prinzenpaar Dirk I. und Prinzessin Sandy, natürlich alle in Begleitung ihrer Komitee-Spitze.

Außerdem dabei waren mit ihren Tollitäten der Weidener Karnevalsverein Hölze Päed, KG Scharwache Alsdorf, Karnevalsauschuss Setterich; Festkomitee Baesweiler Karneval; KG Böischer Artillerie Mariadorf; Komitee Würselener Karneval und die l. Bardenberger Prinzengarde.

Zwischendurch ehrte die Föderation Europäischer Narren Stadt und Kreis Aachen durch ihren Verbandspräsidenten Roger Dobbelstein Manfred Held, Michael Held, Stefan Held, Heinz Flegel und Joachim Gergovic. Den Prinzenorden erhielt Gaby Gandelheidt.

(rp)
Mehr von Aachener Nachrichten