Brennende Hausfassade in Herzogenrath-Kohlscheid

Mehrere Löschzüge im Einsatz: Wohnhaus brennt in der Nacht

In der Nacht auf Freitag ist es an einem zweistöckigen Wohnhaus im Herzogenrather Stadtteil Kohlscheid zu einem Brand gekommen. Ein zweistündiger Feuerwehreinsatz war zur Löschung nötig. Die Kripo ermittelt.

Kurz vor 1 Uhr wurde die Feuerwehr laut eigenen Angaben zu dem Feuer in dem Gebäude in der Nordstraße gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte die Fassade des zweigeschossigen Hauses. Das Feuer entwickelte große Hitze und breitete sich auch auf den angrenzenden Dachstuhl aus.

Während ein Löschtrupp die Flammen an der Fassade bekämpfte, ging ein anderer mit Hilfe der Drehleiter das Feuer auf dem Dach an. Weitere Kräfte unter Atemschutz brachen die Tür auf und begannen im Gebäude nach Personen zu suchen. Es wurde aber niemand mehr gefunden.

Um 3 Uhr nachts konnten die 19 Einsatzkräfte der Herzogenrather Hauptwache und der Löschzuge Kohlscheid und Herzogenrath den Einsatz erfolgreich beenden.

Wegen eines Feuers in einem mehrgeschossigen Wohnhaus in Herzogenrath-Kohlscheid musste in der Nacht zu Freitag die Feuerwehr ausrücken. Foto: T. Zschoche/Feuerwehr Herzogenrath

Zur Schadensursache und -höhe machte Feuerwehrsprecher Thomas Hendriks am Freitag noch keine Angaben. Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall wegen des Verdachts der Brandstiftung.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten