Alsdorf: Brandstiftung? Leer stehendes Haus in Flammen

Alsdorf: Brandstiftung? Leer stehendes Haus in Flammen

Ein leer stehendes Haus an der Prämienstraße in Alsdorf ist am Sonntagnachmittag in Brand geraten. Die Feuerwehr wurde gegen 15.40 Uhr alarmiert und rückte mit „großem Besteck“, auch der Drehleiter, aus.

Nach ersten Informationen der Feuerwehr war eine Person in dem betroffenen Gebäude gemeldet. Da nicht auszuschließen war, dass sich diese Person noch im Gebäude befand, suchten insgesamt vier Trupps unter Atemschutz nach der vermissten Person. Nach vollständiger Kontrolle aller Räumlichkeiten stand fest, dass im Gebäude keine Person war.

Brandstiftung? Ein leer stehendes Haus an der Prämienstraße in Alsdorf ist am Sonntagnachmittag in Brand geraten.

Zeitgleich wurde ein massiver Löschangriff von Außen und Innen vorgenommen. Der Brand konnte so schnell unter Kontrolle gebracht werden, während die Nachlöscharbeiten mehrere Stunden andauerten.

Insgesamt war die Alsdorfer Wehr mit über 50 haupt- und ehrenamtlichen Kräften sowie 12 Fahrzeugen vor Ort. Angaben zur Brandursache sowie zur Schadenshöhe machte die Feuerwehr nicht, die Polizei hat aber die Ermittlungen aufgenommen. Unbestätigten Angaben zufolge liegt die Vermutung nahe, dass es sich Brandstiftung handelt.

Die Prämienstraße - Hauptverkehrsverbindung nach Herzogenrath - musste während der Löscharbeiten für beide Richtungen gesperrt werden. Verkehrskadetten, die die Rauchentwicklung aus einiger Entfernung gesehen und spontan zu Hilfe geeilt waren, waren hierfür im Einsatz.

Gegen 19 Uhr beendeten die letzten Kräfte ihren Einsatz.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten