Alsdorf: Börse für die Ausbildung ein Erfolgsmodell

Alsdorf : Börse für die Ausbildung ein Erfolgsmodell

Informieren, anfassen, kennenlernen: Vielfältige Einblicke in Ausbildungsberufe ermöglicht auch die zwölfte Auflage des Ausbildungsmarktes, die am Donnerstag, 17. Mai, in der Alsdorfer Stadthalle am Denkmalplatz stattfindet.

Von 8.30 bis 14.30 Uhr können Schüler Berufsbilder entdecken und erste Kontakte zu Firmen knüpfen, die womöglich einmal in einem Praktikum oder in einer Ausbildung münden.

Diese Kooperation der Städte Alsdorf und Herzogenrath ist zu einem echten Erfolgsmodell geworden. Gut 50 Firmen mit mehr als 100 Ausbildungsberufen werden sich auch diesmal präsentieren, mehr als 1000 Jugendliche werden erwartet.

Verwaltung stellt sich vor

Vom klassischen Handwerk, über den Elektriker für Betriebstechnik bis zum Fachinformatiker für Systemintegration reicht das Spektrum der Ausbildungsgänge. Duale Ausbildung und Möglichkeiten eines begleitenden Studiums sind ebenfalls Themen bei diesem Markt, bei dem auch die Verwaltungen Ausbildungsmöglichkeiten vorstellen werden.

Auszubildende berichten

Viele Firmen, die vertreten sind, lassen ihre derzeitigen Auszubildenden von ihren Erfahrungen berichten — so bekommen die Besucher hautnahe Eindrücke von der Lehrzeit. Hautnah ist auch das Stichwort an den Ständen, die zum Beispiel das Handwerk ganz „fassbar“ machen: Hier können die Schüler anpacken und sich an eigenen kleinen Werkstücken versuchen. Unternehmen und Ausbildungsbetriebe, die sich präsentieren möchten, können sich noch anmelden. Informationen rund um den Ausbildungsmarkt gibt im Alsdorfer Rathaus Lisa Königs unter Telefon 02404/50329.

(apa)
Mehr von Aachener Nachrichten