Nordkreis: Bischof Ludwig Herbst mit 92 Jahren gestorben

Nordkreis: Bischof Ludwig Herbst mit 92 Jahren gestorben

Der aus dem Nordkreis stammende ehemalige Bischof von Cruzeiro do Sul (Brasilien), Ludwig Herbst, ist im Alter von 92 Jahren am 31. Dezember 2017 gestorben. Der 1925 in Bardenberg geborene Ludwig Herbst wuchs in Alsdorf-Kellersberg und Ofden auf.

Nach dem Besuch der Missionsschule in Broich wurde er Ordenspriester vom Heiligen Geist (CSSp). Er war als Missionar im äußersten Westen von Brasilien in der Urwaldmission in Humaita tätig. 1980 empfing er die Bischofsweihe und wurde 1988 Nachfolger von Bischof Rüth im Bistum Cruzeiro do Sul.

Bischof Ludwig Herbst und seiner Schwester Gertrud Herbst wurde 2001 das Ehrenbürgerrecht der Stadt Würselen verliehen. Seine Schwester Gertrud Herbst unterstützte ihren Bruder dabei von Würselen aus und leistete dabei einen erheblichen Beitrag zur Unterstützung der priesterlichen Arbeit.

Seit 2000 trat Bischof Herbst im Ruhestand, betreute aber noch einige Jahre seine frühere Pfarre.

Mehr von Aachener Nachrichten