Baesweiler: Big Band Baesweiler: Samba, Rumba und ein Schuss Cha-Cha-Cha

Baesweiler: Big Band Baesweiler: Samba, Rumba und ein Schuss Cha-Cha-Cha

Hitzewallungen beim Publikum inklusive! Auch bei „nur“ 20 (überwiegend) trockenen Wärmegraden feierte Baesweiler einen feinen Dämmerschoppen-Auftakt. Der erste von vier Schoppen im Rahmen des Kulturprogramms der Stadt kam „südamerikanisch“ herüber.

Denn die Big Band Baesweiler (bbb) und ihr Leiter Hans-Josef Dreßen hatten mit Blick aufs Finale der Weltmeisterschaft Samba, Tango, Rumba oder auch knackige Cha-Cha-Cha‘s im Repertoire. Dazu boten sie mit dem Eschweiler Sänger Norbert Schmitz, dessen Lieblingsstil eigentlich der Soul ist, und mit der Sängerin Anja Heesen zwei hervorragende Stimmen auf. Das kam beispielsweise beim Duo „The Lady is a Tramp“ ganz besonders zur Geltung.

Formidabel: Anja Heesen und Norbert Schmitz waren die „Sahnestücke“ in einem ausgezeichneten Dämmerschoppen-Konzert.

Anja Heesen überzeugte zudem mit Caro Emeralds „A Night Like This“ und Norbert Schmitz machte sich auch ganz lässig an den „Mr. Bojangles“ heran. Zwischen dem Cha Cha „Sway“, der „Copacabana“ (Barry Manilow) oder dem einstigen Shade-Welthit „Smooth Operator“ sowie Bill Whiters „Aint no Sunshine” und “Que Sera Sera” wurde erneut deutlich, der Dämmerschoppen bleibt eine der beliebtesten Veranstaltungen in Baesweiler während und nach der Ferienzeit.

Die Baesweiler Ehrengarde, die Renngemeinschaft de Schörjer und der Trommler- und Spielverein übernahmen die Beköstigung.

Allen aus den Herzen sprachen wohl die Beggendorfer Rudi und Ulrike Schaffrath, die sich mit dem Fahrrad zum Reyplatz aufgemacht haben. „Wir kommen schon seit ewigen Zeiten hierher. Und das soll noch lange so bleiben . . .“

Der nächste Dämmerschoppen findet am 25. Juli auf dem Puffendorfer Marktplatz (19.30 Uhr) statt. Dann konzertiert der Herbacher Musikverein und das Trommler- und Pfeiferkorps Loverich-Flöoverich.

(mas)
Mehr von Aachener Nachrichten