1. Lokales
  2. Nordkreis

Herzogenrath: Berühren ist diesmal sogar erwünscht

Herzogenrath : Berühren ist diesmal sogar erwünscht

Bilder sind ein optisches Erlebnis. Man sieht sie, nimmt Farben, Formen und Pinselführung des Künstlers wahr. Für einen Menschen, der sehbehindert ist, der ein Bild nicht anschauen kann, bleibt ein großer Teil seines Ausdrucks, der Dinge, die den Sehenden faszinieren, verborgen. Ähnlich geht es einem blinden oder fast blinden Menschen beim Malen - sollte man meinen.

Die oarHehrzeetrgn trüinKelns gunIegbr igeAnr sti ratsk teen,ibhhersd ndu naeMl its rieh hLedfan.escti lsA ihre teShkgäeifih vro nngeiei rhJnae remmi mhre ntcähslas - ncah ieenr eOt,anropi ide kiziezrgut ssunegBer rthgacbe ,tah ihest eis etehu run ohnc ihnceszw 01 nud 40 nzoPret - hcstu eis ncha eenmi egW irewet siüeclhrsntk tgäit zu in.es c„Ih ehab uz edr Zeit Auaqrlele ta,lemg sal hicm enei kBnneeat rdfaau kmaafsrume ahmct,e ssad chi mimre rfeätreikg abnerF lt.wehä Da raw lr,ak lalruqAee einngg nitch rhm,e dun hic ehba cnah niere eerandn cehTkin s”,uehgtc rteinren esi cih.s iSe bitgnne mi rJhae 203,0 tnteztüustr nov ontzndKstuein Bbraraa ae,nmHrn lideBr uz nem,al die mna neseh und lüfhne n.akn eiEn shwulaA anvdo tsi jzett mi rFyeo sed tzgeerhaHrroen Rahetauss uz nehes - udn uz lhünefe.r saD - hveoriicgst - rnüBeher dre tbrAeeni ist ctnhi rnu rlubae,t sndoern crns.whteü