1. Lokales
  2. Nordkreis

Herzogenrath: Bei Restaurantbesuch Speiseröhre verätzt: Kripo ermittelt

Herzogenrath : Bei Restaurantbesuch Speiseröhre verätzt: Kripo ermittelt

Die Aachener Kripo ermittelt in einem eher außergewöhnlichen Fall wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung. Zwei Frauen waren am Sonntagabend zu Gast in einem Herzogenrather Restaurant, als sie noch vor Eintreffen des Essens über plötzliche Halsschmerzen klagten. Der Grund war für die Rettungskräfte überraschend: Ihre Speiseröhren waren verätzt.

ieD wezi ,Fnraeu 56 ndu 88 eraJh l,ta hettna bis zum nzseieEnt rde enrSezchm lhegdlici asrsMerlaewin des unsasterRta ngeekrtun dun rwtenaet conh auf rih n.esEs iDe stärkgtteeRnuf steltenl edi nreäuVtezgn tbierse mi treaRsuatn tefs, uahnworfi esi hudeengm tmi dem tetensngugwaR nsi ekhnaKrusan ttnosritreapr dnu ortd smiithnnvsziidincee gtresovr .erudnw

eDi rKopi chnaeA tha ied rtuEemgntinl .mmgfaueneno sgianBl bege se laut rebzoiiilePhtc ceohdj nlir„eekie seniHwie fua enei gezltiee Ta“t. nelfaEbsl lietvirnov nsdi das euandmsGstehit sieow ads cimehcehs hutnanuUt,mgsrcse mu cahn red Hnuferkt dre reSäu zu n.eushc

Wir tirhcebne wtie.re