Alsdorf: Behindertensportgemeinschaft Alsdorf feiert 50-jähriges Jubiläum

Alsdorf: Behindertensportgemeinschaft Alsdorf feiert 50-jähriges Jubiläum

Die Behindertensportgemeinschaft Alsdorf blickt auf stolze 50 Jahre zurück. Die sehr aktive Sitzballabteilung unter Leitung von Hubert Bürschgens wird am Samstag, 14. März, 14 Uhr, die Oberliga-Endrundenspiele für den Behindertensportverband Nordrhein-Westfalen in Alsdorf ausrichten.

An diesem Tag wird auf zwei Spielfeldern in der Sporthalle der Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Am Klött, der Spielbetrieb von zwölf Mannschaften der Oberliga NRW zu sehen sein. Die zwei erstplatzierten Mannschaften steigen in die Landesliga auf.

Die beiden Schlusslichter müssen dann in der neuen Spielrunde in der Bezirksliga antreten. Sitzball ist eine besondere Sportart für Menschen mit Behinderung, speziell für beinamputierte Männer und besondere Behinderungsgrade. Schon seit Jahrzehnten wird sie in Alsdorf angeboten. Jede Woche üben und spielen die Sportler im Training und in den Rundenwettkämpfen.

Nach dem Aufstieg in der Spielzeit 2007 konnte sich Alsdorf mit einer sehr erfahrenen Mannschaft in den vergangenen Jahren im Mittelfeld der Oberliga platzieren und darf in ihrem Jubiläumsjahr die Endrundenwettkämpfe ausrichten. Die BSG wird an diesem Tag der Bevölkerung eine Sportart näher bringen, die besondere Beachtung verdient.

Weitere Sportveranstaltungen zum Jubiläum sind am 16. Mai ein Fußballtennisturnier und am 6. Juni ein Bosselturnier.

Mehr von Aachener Nachrichten