„Unser Dorf hat Zukunft“: Beggendorf holt bei „Unser Dorf hat Zukunft“ Silber und einen Sonderpreis

„Unser Dorf hat Zukunft“ : Beggendorf holt bei „Unser Dorf hat Zukunft“ Silber und einen Sonderpreis

Bei der Bekanntgabe der Siegerdörfer im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ konnte sich Beggendorf freuen. Es gab die Auszeichnung in Silber. 2016 hatte sich Beggendorf entschlossen, zum ersten Mal am Wettbewerb der Städteregion teilzunehmen.

Als eines der insgesamt 579 Dörfer in NRW stellte sich der Ort dem Wettbewerb im Jahr 2017 und wurde in der Städteregion Aachen mit Gold belohnt. Damit hatte sich Beggendorf als eines von 44 Siegerdörfern gleichzeitig zur Teilnahme am Landeswettbewerb qualifiziert.

Im Juni 2018 begutachtete die Landeskommission das Dorf und jetzt wurden in Bad Sassendorf die Ergebnisse des Landeswettbewerbs bekannt gegeben. Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW und der Präsident der Landwirtschaftskammer NRW, Herr Karl Werring, benannten am 9. September die Sieger im Rahmen des Düsser Bauernmarktes.

Beggendorf hat das nächste Ziel erreicht: Die Altstadt von Baesweiler ist im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ mit Silberausgezeichnet worden. Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Landesentscheid in Nordrhein-Westfalen stieg die Spannung der 34-köpfigen Beggendorfer Delegation kontinuierlich an.

Dann, um genau 11.40 Uhr, wurde das Ergebnis verkündet und bejubelt: Beggendorf holt Silber und erhält zusätzlich einen Sonderpreis!

Gemeinsinn und Verbundenheit

Unter den 44 teilnehmenden Dörfern aus dem Rheinland und aus Westfalen-Lippe hat das Dorf bei der ersten Teilnahme am Landeswettbewerb ein tolles Ergebnis erzielen können und kann stolz darauf sein. Beggendorf hat gezeigt, dass Gemeinschaftssinn, Verbundenheit mit der Heimat, Ortsgestaltung und Zukunftsplanung feste Stärken sind Bewährtes zu erhalten und Neues zu wagen.

Insgesamt wurden 14 Bronze-Plätze, 25 Silber-Plätze und 5 Goldplätze vergeben. Die offizielle Preisvergabe an die teilnehmenden Dörfer aus der Städtereregion Aachen und dem Kreis Heinsberg wird am 24. November in Oberbruch erfolgen.

Zu der Veranstaltung in Oberbruch sind die Bronze-Dörfer Immendorf und die Dorfgemeinschaft Stahe-Niederbusch-Hohenbusch aus dem Kreis Heinsberg und die Silberdörfer Kalterherberg und Beggendorf aus der Städteregion Aachen eingeladen.

Für die fünf Golddörfer Himmighausen (Kreis Höxter), Louisendorf (Kreis Kleve), Lückert (Rhein-Sieg Kreis), Schaephuysen (Kreis Kleve) und Sögtrop (Hochsauerlandkreis) heißt es in der verbleibenden Zeit, sich vorzubereiten auf den Bundeswettbewerb.

Mehr von Aachener Nachrichten