Woche der Senioren in Baesweiler: Vom Tanztee bis Gemeinschaftssingen

Woche der Senioren in Baesweiler : „O’zapft is“ heißt es speziell für Ältere

„Erfahrene“ Senioren in Baesweiler kennen und schätzen die Angebote der Woche der Senioren, die in ihrer 19. Auflage am 31. August beginnt und bis 8. September mit etlichen Programmpunkten aufwartet. Aber auch die Gruppe der ins Seniorenalter „Hineinwachsenden“ ist herzlich eingeladen.

Nur bei der Großveranstaltung „O’zapft is!“, der Aufführung des Theatervereins Oidtweiler und dem Tanztee gibt es Besonderheiten zu beachten (siehe Info). Bürgermeister Dr. Willi Linkens verwies bei der Vorstellung der Aktivitäten auf die große Resonanz, die die Woche der Senioren bisher gefunden hat. Ohne die tatkräftige Unterstützung von Förderern und Partner wäre dies nicht möglich, wozu jetzt EWV, Innogy und das Wohn- und Pflegeheim Maria Hilf in Burg Setterich zählten. Lange habe man überlegt, ob die Großveranstaltung in der Sporthalle der Realschule zünftig bayrisch werden soll. „Angesichts drängender Bitten aus der Bevölkerung haben wir es bei der größten Veranstaltung jedoch bei dem Motto ‚O’zapft is!’ belassen, so dass wir ein sehr frühes Oktoberfest haben.“

Rund 20 Veranstaltungen und Angebote sind organisiert, wie die Baesweiler Seniorenbeauftragte Christiane Hanek sagte. So stellt die Senioren Werkstatt Baesweiler ihre mit viele Liebe und Geschick hergestellten Produkte die ganze Woche über im Schaufenster des Quartiersbüros, Kückstraße 21, aus.

In Kooperation mit dem DRK-Stadtteilbüro im Haus Setterich, Emil-Mayrisch-Straße 20, geht es am Montag, 2. September, ab 10 Uhr um die Frage „Wie bleiben wir in Kontakt!? Angehörige und Demenzkranke“. Und um 15 Uhr informiert dort die Kriminalpolizei zum Thema „Sicher zu Hause“.

„Tag der offenen Tür im Lerncafé – wir sind online“ heißt es im selben Haus am Dienstag, 3. September, von 15 bis 16.30 Uhr. Das Café plus im Haus Setterich öffnet am Donnerstag, 5. September, von 15 bis 16.30 Uhr seine Türen. Der Ortsverein DRK Baesweiler informiert darüber, wie man sich im Notfall angemessen verhält.

In der Seniorenresidenz Carl-Alexander-Park geht es am Donnerstag, 5. September, in Zusammenarbeit mit der VHS gleich zweimal um die Frage, wie der ältere Mensch möglichst sicher auftritt und Stürze vermeiden kann: 9 bis 10.30 sowie 10.45 bis 12.15 Uhr. Die DITIB Moschee bittet gemeinsam mit dem Integrationsrat am Dienstag, 3. September, um 16 Uhr zum Kaffeenachmittag in die DITIB-Moschee, Herzogenrather Weg 44.

Ein „Tag der offenen Tür“ ist am Freitag, 6. September, im Marktcafé Baesweiler, Im Sack, von 9.30 bis 11 Uhr angesagt. „Et Verzällche“ heißt es am selben Tag bei Kaffee und Geschichten für Senioren in Kooperation mit der Stadtbücherei im Kulturzentrum Burg Baesweiler von15.30 bis 17 Uhr. Auf große Resonanz dürfte die Aktion „Sing mit mir!“ im Pfarrheim im Sack stoßen. Dort tritt der Kirchenchor St. Petrus Baesweiler am Samstag, 7. September, zwischen 15 und 17 Uhr auf.

Besonderheit ist, dass zeitgleich auch die Festivitäten zu 900 Jahre Setterich laufen, wie Erster Beigeordneter Frank Brunner sagte. So beginnen in diesem Rahmen am Samstag, 31. August, um 18 Uhr ein Dämmerschoppen mit der Blaskapelle Siebenbürgen Setterich auf dem Parkplatz am Wohn- und Pflegeheim Setterich und am Sonntag, 1. September, ab 9.30 Uhr das Burgfest in Setterich mit einem mittelalterlichen Markt.

Natürlich dürfen Angebote wie Wassergymnastik im Lehrschwimmbecken und in Kooperation mit der VHS „Mit Qigong fit im Alter“ nicht fehlen. Das Gesamtprogramm der 19. Woche der Senioren mit allen Details liegt übrigens als vierseitiger leuchtendgelber Flyer im Stadtgebiet aus. In Baesweiler waren nach Angaben der Stadt mit Stichtag 31. Juli übrigens 5254 Bürger gemeldet, die 66 Jahre und älter sind.

Mehr von Aachener Nachrichten