Wahlen bei der CDU in Oidtweiler

Wahlen : CDU in Oidtweiler bestätigt „erfolgreiches Team“

Nach dem Grundsatz, ein erfolgreiches Team nicht zu wechseln, handelt auch der CDU-Ortsverband Oidtweiler. Er wählte im Bürgertreff an der Bahnhofstraße seine Chefin Ina Heinrichs für zwei weitere Jahre einstimmig zur Vorsitzenden.

Anja Sürig und Jürgen Zantis bleiben Vize-Vorsitzende, Marcus Lenzen ist weiterhin Geschäftsführer. Lenzens Stellvertreter ist Bastian Kind, zur Mitgliederbeauftragten wählte der Ortsverband Resi Männel. Die künftigen Beisitzer sind: Stefan Krings, Christina Pohlen, Ellen Robioneck, Sandra Thelen, Oliver Faber, Torsten Springer und Frederik Sürig.

Vor den Wahlgängen – sie fanden unter der Leitung vom Fraktionsvorsitzenden Mathias Puhl statt – berichtete Ina Heinrichs aus zwei arbeitsintensiven aber auch erfolgreichen Jahren. Bei den Bundestagswahlen in 2017 holte die Oidtweiler CDU „mehr Stimmen als im Landesdurchschnitt“ und auch die Landtagswahl, „in der unser Freund Hendrik Schmitz unsere ganze Unterstützung erhielt“, lief aus christdemokratischer Sicht „sehr gut“.

Zudem habe man sich erfolgreich für die Aufstellung der Urnenstelen auf dem Friedhof eingesetzt und auch in Sachen Geselligkeit (Weinprobe, Ausflüge, Schnitzeljagd und Spielenachmittag für Kinder) waren Heinrichs und Co. sehr aktiv.

Zum „Markenzeichen“ ist inzwischen die jährliche Säuberungsaktion des Dorfes geworden, stellte Ina Heinrichs heraus. Die nächste Frühjahrsputz-Aktion ist für den Samstag, 30. März, vorgesehen. Am Donnerstag, 5. September, wird man einen „Bingo-Nachmittag“ ausrichten. Die „sehr vielen Aktionen und vielseitige Arbeit“ des OV fand auch beim Ehrengast und Bürgermeister Willi Linkens Anerkennung: „Ihr habt Eure Arbeit in allen Belangen sehr ernst genommen“ und auch mit dem Frühjahrsputz helfe man aktiv, dass Stadtbild zu verbessern.

(mali)