Stadtrat finanziert Neubau der Beggendorfer Grundschule

Ratssitzung : Geld für den Neubau der Beggendorfer Grundschule steht bereit

Die Gelder stehen bereit. Die Wege zum Neubau der Beggendorfer Grundschule ebnen sich. Ursprünglich sollte das Gebäude umfassend saniert werden. Schrittweise und von mehreren Gutachten gestützt, wurde erkannt, dass ein Neubau wirtschaftlicher im Vergleich zu einer Instandsetzung ist.

Die Gesamtkosten des Neubaus einschließlich der Kosten für zusätzliche und bisher nicht vorhandene benötigte Flächen für die OGS, Differenzierungsräume, Sanitärräume, Mensa und die entstehenden Baunebenkosten und nicht zuletzt der Rückbau des Bestandsgebäudes belaufen sich nach ersten überschlägigen Ermittlungen auf rund 2,8 Millionen Euro.

1,8 Millionen Euro trägt die Stadt, der Rest von knapp einer Million Euro fließt aus dem Fördertopf des Kommunal-Investionsförderungsgesetzes. Um den Schulbetrieb in Beggendorf möglichst schnell wieder zu gewährleisten, seien die Mittel in 2019 „unabweisbar“, heißt es seitens der Stadtverwaltung, da es sich hierbei um außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen handelt. Diese Zustimmung erteilte der Rat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig.

Ebenfalls wurde in der Sitzung beschlossen, die Führung der Freiwilligen Feuerwehr in den Händen des bisher leitenden Duos zu belassen. Turnusmäßig endete die Amtszeit von Stadtbrandinspektor Dieter Kettenhofen und Stellvertreter Dirk Grein (ebenfalls Stadtbrandinspektor) nach sechs Jahren. Kreisbrandmeister Thomas Sprank hatte mit Schreiben vom 31. März 2019 an Bürgermeister Willi Linkens vorgeschlagen, die derzeitigen Leiter für eine weitere Amtszeit zu bestellen. Dem kam der Rat mit geschlossenem Votum nach.

(mali)
Mehr von Aachener Nachrichten