1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Baesweiler

Mit Jürgen B. Hausmann: Programm „Karneval jibt et nit? – jibt et nit!“ in Baesweiler

Mit Jürgen B. Hausmann : Programm „Karneval jibt et nit? – jibt et nit!“ in Baesweiler

Während nahezu flächendeckend der Karneval in diesem Jahr und in dieser Region aus bekannten Gründen zurückgefahren wird, entwickelt sich zumindest in Baesweiler ein jeckes Gallien.

Während nahezu flächendeckend der Karneval in diesem Jahr und in dieser Region aus bekannten Gründen zurückgefahren wird, entwickelt sich zumindest in Baesweiler ein jeckes Gallien. Kein opulenter Karneval, aber ein „Karnevälchen“ könnte man sagen.

Das steht dem Kulturzentrum Burg Baesweiler am Sonntag, 20. Februar, ins Haus. Burg-Gastronom Willi Köhnen-Kratz hat Jürgen Beckers für den Sonntag verpflichtet. Kabarettist Jürgen B. Hausmann wird widersprechen, wenn er sagt „Karneval jibt et nit? – jibt et nit!“. Unter diesem Motto wird ein kabarettistisch-karnevalistischer Frühschoppen abgehalten.

Ab 11.11 Uhr wird der „Hausmann“ unter anderem darüber erzählen, wie er beispielsweise die jecken Tage in jungen Jahren in seiner Heimat Mariadorf und anderswo erlebt hat. Sozusagen als „Hausmännchen“. Ganz stilecht wird dazu dann auch gegen Mittag Sauerbraten gereicht. Denn „sauer macht lustisch“ weiß nicht nur Beckers.

80 Plätze stehen in der Alten Scheune für die Veranstaltung zur Verfügung. So raten Künstler und sein Gastgeber dann auch, „wer zuerst kommt, malt zuerst“. Zutritt nur unter Einhaltung der 2G+-Regel. Die Karten sind zum Preis von 33 Euro (inkl. Sauerbraten) zu erwerben. Bestellungen können exklusiv per E-mail aufgegeben werden an kultur@loewenherz-baesweiler.de.