1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Baesweiler

Neues Angebot: Die Radservicestation am Kirchplatz hält das Fahrrad fit

Neues Angebot : Die Radservicestation am Kirchplatz hält das Fahrrad fit

Eine kleine Reifenpanne droht der Fahrradtour den Garaus zu machen? Der Sattel sitzt nicht richtig? Die Luft im Reifen ist raus? Dies alles ist dank der neuen Radservicestation am Baesweiler Kirchplatz kein Problem mehr.

Die Servicestation wurde vor Kurzem in Nähe der Radständer und Schließfächer in der Straße Im Sack installiert und wird schon jetzt rege von den Bürgerinnen und Bürgern genutzt.

Kleine Reparaturen und das Auffüllen der Räder mit Luft (auch bei Kinderwägen und Rollstühlen) können dort durchgeführt werden. Um effizient am Rad zu arbeiten, kann es mit dem Sattel an eine Halterung der Station aufgehängt werden. Die Radservicestation ist auf einer Seite offen und mit verschiedenen Werkzeugen bestückt. Die Servicestation ist rund um die Uhr zugänglich und kann kostenlos genutzt werden.

Erworben hat die Stadt Baesweiler die Servicestation bei der Caritas Betriebs- und Werkstätten GmbH (CBW), die diese auch gefertigt hat und sich in den kommenden drei Jahren um die Wartung kümmert. „Wir freuen uns, dass wir mit der Anschaffung nicht nur den Rad fahrenden Baesweiler Bürgerinnen und Bürgern einen Mehrwert bieten können, sondern gleichzeitig auch eine soziale Einrichtung unterstützen“, sagt Bürgermeister Dr. Willi Linkens.

Bei der CBW arbeiten mehr als 1000 geistig und psychisch behinderte Menschen an sechs Standorten mit modernsten Produktionsmaschinen. Die Beschäftigten stellen unter anderem sterile Medizinprodukte und hochwertige Druckerzeugnisse her, arbeiten in der Garten- und Landschaftsgestaltung, im Wäscherei-Service oder in der Industrieschreinerei.