Baesweiler: Baesweiler Urgestein feiert sein 80-Jähriges

Baesweiler: Baesweiler Urgestein feiert sein 80-Jähriges

„Bleib so, wie Du bist”. Das war der Wunsch eines guten, vielleicht besten Freundes. Baesweilers Bürgermeister Willi Linkens gab seinem Amtsvorgänger und menschlichem Vorbild diesen Satz zum 70. Geburtstag mit auf den Weg. Und Hans Plum blieb so, wie er ist. Bis ins hohe Alter. Am Sonntag feiert Hans Plum - der so etwas wie der erste „ehrenamtliche Kanzler” einer Stadt war - seinen 80. Geburtstag.

Die geleistete Arbeit ihres prominentesten Dieners mit „Beliebtheitsfaktor 100 Prozent” hat die Stadt Baesweiler im Millenniumsjahr mit der Ernennung zum Ehrenbürger gewürdigt. Am 30. Oktober 1931 wurde der spätere Landwirt Hans Plum geboren.

Er wurde mit Beginn seines politischen Wirkens auch ein Glücksfall für die CDU in Baesweiler. Von 1979 bis 1999 war Hans Plum Bürgermeister der Stadt. Ab 1975 - bis ins Jahr 2004 - war er Mitglied der CDU-Fraktion im Rat. Nach der Amtsübernahme des hauptamtlichen Bürgermeisterpostens durch Willi Linkens (1999) blieb Plum bis zur Abschaffung der Doppelspitze noch bis 2004 stellvertretender Bürgermeister.

1999 erhielt der Unterbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr das Bundesverdienstkreuz. Und nur ein Jahr später, am 8. Juni 2000, wurde der Familienvater und Ehemann von Elfriede Plum mit der seltenen Auszeichnung zum Ehrenbürger ausgezeichnet. Ratsvorsitzender Willi Linkens formulierte einen einfachen, aber sehr stilvollen Satz: „Hans Plum hat nie die Bodenhaftung verloren”. Dadurch sei er dank seiner ausgleichenden, freundlichen, hilfsbereiten und bürgernahen Art in Baesweiler überaus beliebt. Er ist den Vereinen im Stadtgebiet sehr verbunden und hat viele Ehrenmitgliedschaften inne.

Noch am Vorabend seines Geburtstages wird er die Rassengeflügelschau des RGZV Baesweiler zum 32. Mal eröffnen. Die Entwicklung Baesweilers hat der Neu-Achtziger entscheidend geprägt. Auch nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Kommunalpolitik gilt er als kompetenter Ansprechpartner, der ein hohes Ansehen in der Bevölkerung genießt.