Baaesweiler: Adventskonzert der Musikschule

Adventskonzert in Baesweiler : Junge Musiker spielen voller Gefühl und Herz

Die Palette reichte von „Lasst uns froh und munter sein“ bis „Stille Nacht“: Mit viel Gefühl und Herz haben die Schülerinnen und Schüler der Baesweiler Musikschule die Zuhörer beim Adventskonzert auf der Burg begeistert.

Weihnachtlich geschmückt war die Baesweiler Burg und weihnachtlich waren auch die Töne, die jetzt dort erklangen: Die Musikschule Baesweiler, seit ihrer Gründung 1986 nicht mehr aus dem kulturellen Leben der Stadt wegzudenken und der musikalischen Nachwuchsförderung verpflichtet, hatte unter dem Motto "Happy New Ears" zu ihrem Adventskonzert eingeladen. Musikschulleiter Coen Aarts hatte die Schülerinnen und Schüler – meist Kinder und Jugendliche, aber auch einige musikbegeisterte Erwachsene – mit ihren Lehrern herzlich begrüßt. Und viele, viele waren gekommen.

Je nach ihrem jeweiligen Unterrichtsstand musizierten die Schülerinnen und Schüler, einige von ihren Lehrern und auch musikalischen Müttern begleitet, sensibel und beherzt. Den Beginn machte die kleine Nur Anselmo, die nach nur vier Stunden Unterricht am Keyboard "We wish you a merry christmas" und "Lasst und froh und munter sein" intonierte. Dann folgte eine ganze Palette weltlicher und geistlicher Weihnachtslieder aus der ganzen Welt – von Jingle Bells über Stille Nacht und Instrumentalweisen von Bach und Pachelbel bis hin zu japanischen und polnischen Weihnachtsliedern.

Für zwei besinnliche und vergnügliche Stunden sorgten Anna Ludwig, Mirei Dib, Romy und Tanja Krings (alle Keyboard), Rita Zanders und Gisela Pfeiffer (Akkordeon), Vincent Pracht, Felix Havertz, Hannes Silberer, Teresa Schmidt, Corinna Ophoven, Lea Ting, Caroline Vollema (alle Cello), Lars Kunther (Gitarre),

Sophia Schmidt, Nele Winde, Lea Grothaus, Enya Ludwig, Sena Basoglu (Violine), Da Eun KAng, Mirang Ko Kang, Sophie Leupers, Olaf Futyma, Sonja Kunzendor, Rebecca Va, Noah Dziallach, Lea Ting, Eni Scholz (Querflöte), Mete Kilci, Heidi Kurtok, Mateusz und Mutter Olschowski (Klavier) sowie bei zwei Programmblöcken mit Klavier und Gesang Maren Conrads, Laura Morschel, Jasmin Abendroth, Marie Drießen, Franz Lind bzw. Joline Leska, Elvin Akdogan, Dana König, Maria Lind und Pauline Juroszek.

(jope)
Mehr von Aachener Nachrichten