Ausstellung in Alsdorfer Stadtbücherei

Kunstverein Alsdorf präsentiert Kölner Künstlerin : Luisa Schatzmann schenkt Artothek 20 Werke

Von realistisch über figurativ bis hin zur Abstraktion. Von Zeichnungen in Schwarz-Weiß über gemalte, vielfarbige Kunst bis hin zu geduckten Exemplaren. Luisa Schatzmann bedient sich keinem klassischen Stil und dennoch tragen alle Werke ihre Handschrift.

Die Kölner Künstlerin war zur Eröffnung ihrer Ausstellung in der Alsdorfer Stadtbücherei zu Gast und schenkte der Artothek bei dieser Gelegenheit mehr als 20 Werke.

Die gebürtige Spanierin lebt seit 1954 in Köln, wo sie 2000 ihr derzeitiges Atelier bezog. Auf die Stadt Alsdorf und den Kunstverein sei sie bei Recherchen im Internet gestoßen, erzählte sie.

Aufgrund ihres Alters liegt es ihr besonders am Herzen, dass ihre Arbeiten nicht in irgendeinem Archiv liegen, sondern von denen gesehen werden, die die Kunst schätzen.

Das war ihr Antrieb, den Kontakt zu suchen, eine Ausstellung zu organisieren und einen Teil ihrer Werke der Artothek zu schenken.

In der Artothek können ihre Werke dann ausgeliehen werden – wie die Bücher aus der Alsdorfer Bücherei.

Der Kunstverein Alsdorf war von dieser Aktion sehr begeistert und ließ es sich nicht nehmen, die geschenkten Werke rahmen zu lassen.

„Ich bin sehr gerührt, wie liebevoll mit meiner Arbeit umgegangen wird“, sagte Schatzmann. „So viel Idealismus in einer kleinen Stadt ist einfach toll!“

Einen Tag vor der Vernissage feierte sie ihren 85. Geburtstag. Dass ihre Werke so viel Anklang finden und der Kunstverein die Rahmung sowie die Pflege der Schenkung übernimmt, sei für sie ein sehr schönes, nachträgliches Geschenk.

Über diese glückliche win-win-Situation haben sich auch Franz-Josef Kochs, Vorsitzender des Kunstvereins Alsdorf, und der stellvertretende Bürgermeister, Friedhelm Krämer, gefreut. Sie nannten die Ausstellung „hochkarätig“ und „beeindruckend vielseitig“. Die Arbeiten hätten einen „ganz besonderen Reiz“.

Bis Freitag, 2. November, kann die Ausstellung mit dem Titel „Die Lösung ist immer einfach, man muss sie nur finden“ in der Galerie der Stadtbücherei Alsdorf, Annastraße 2-4, Denkmalplatz, besucht werden.

Öffnungszeiten: dienstags und freitags von zehn bis zwölf Uhr sowie 15 bis 18 Uhr. Mittwochs von 13 bis 18 Uhr, donnerstags von 13 bis 19 Uhr und samstags von zehn bis 13 Uhr.

(hei)