Herzogenrath: Anspruchsvolle Klangreise: Pianistin Tatjana Bucar auf Burg Rode

Herzogenrath: Anspruchsvolle Klangreise: Pianistin Tatjana Bucar auf Burg Rode

Im feierlichen Rahmen wurde auf Burg Rode der Beginn der Städtepartnerschaftsbegegnung eingeläutet: Die slowenische Spitzenpianistin Tatjana Bucar gastierte dazu im Rahmen ihrer diesjährigen Deutschland-Tournee in den historischen Mauern.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk begrüßte die Gäste gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Städtepartnerschaftskomitees Reinhard Granz, bevor das offizielle Programm in der Aula des Städtischen Gymnasiums seinen Lauf nahm.

Auch Bürgermeister Christoph von den Driesch ließ sich diesen „Ohrenschmaus“ nicht entgehen, Tatjana Bucar brachte zu Beginn das Choralvorspiel „Ich rufe zu Dir, Herr Jesu Christ“ sowie drei Sonaten von Domenico Scarlatti dar. Mit Ludwig van Beethovens Sonate As-Dur op. 110 folgte ein erster Höhepunkt. Tatjana Bucar hat in ihrer Heimatstadt Ljubljana studiert und erwarb ihr Abschlussdiplom in Zagreb bei Svetislav Stanic. Studiert hat die in Paris und Rom.

Einige Jahre unterrichtete sie an der Musikhochschule Ljubljana und konzertierte in Zagreb, Belgrad Paris, Rom, Venedig und München. Zum ihrem Repertoire zählen die großen Klavierkonzerte der bekannten Komponisten. Mit ihrem technisch versierten Spiel und der Fähigkeit zieht die international renommierte Solopianistin das Publikum in ihren Bann.

Sich auf die unterschiedlichen Stilrichtungen einstellen zu können, ist Bucars große Stärke. Mit Frédéric Chopins fünf Etuden aus op. 10 und op. 25 ging das Konzertprogramm nach der Pause weiter. Franz Liszts „Waldesrauschen“ Robert Schumanns „Fantasie“ op. 17 in C-Dur op. 17 bildeten den Abschluss dieser anspruchsvollen Klangreise, die das Publikum im Burgsaal aufhorchen ließ und es schlichtweg verzauberte.

Vor allem der letzte der einander stark kontrastierenden Sätze ist eine getragene Träumerei mit einem leidenschaftlichen Finale, dem herrlichen musikalischen Nachmittagsprogramm angemessen.

(nina)