Alsdorfer Stadtkinderprinzpaar Fynn I. und Ide-Minou proklamiert

In Amt und Würden : Alsdorfer Stadtkinderprinzenpaar Fynn I. und Ide-Minou proklamiert

„Verrückt-bunt“ oder „bunt-verrückt?“ Umgeben von Grinsekatze, verrücktem Hutmacher, Alice, Haselmaus, Raupe, Märzhase und weiteren Märchenfiguren übernahm das Stadtkinderprinzpaar Fynn I. und Ide-Minou die Regentschaft, um bis Aschermittwoch das Zepter zu schwingen.

Ihr Motto: „Alaaf, Willkommen im Wunderland". Zu Tollitäten proklamierte den achtjährigen Fynn Lauscher und die neunjährige Ide-Minou Dümont die Abteilung Kinderkarneval im Festkomitee Alsdorfer Karneval. Schon beim Einzug der Beiden in den Saal der Stadthalle herrschte eine ausgelassene Stimmung. Prinzenkette, Prinzenkappe, Zepter und Stadtschlüssel: Die Insignien der Macht wurden von Festkomitee-Präsident Toni Klein, Vorjahres-Kinderprinzenpaar Fabian I. (Bautz) und Laurina-Jolie (Jansen) sowie Bürgermeister Alfred Sonders überreicht.

Nachdem Kinderprinz Fynn I. alles zur Ausübung seines Amtes hatte, bewiesen er und Lieblichkeit Ide-Minou in der gemeinsamen Ansprache, dass sie für die Session gerüstet sind. Zusammen mit den Gefolgekindern – Fabienne Klemme, Samuel-Ciel Dümont, Luan Lauscher, Lukas Beckers, Marie Beckers, Christian Biedebach, Alina Frey, Luca Lauscher und Adrian Lederer – verzauberten sie anschließend mit einem Bühnenspiel getreu ihrem Motto.

Zu den Gratulanten des inthronisierten närrischen Nachwuchses gehörten das Stadtprinzenpaar Stefan II. und Ute (Breuer), das mit Gefolge und der Alsdorfer Prinzengarde in ihren schmucken blau-roten Uniformen einzog, als auch das Kellersberger Grafendreigestirn Gräfin Sarah (Heim), Zofe Tine (Schlegel) und Hofdame Sanne (Schlegel) samt Anhang. Zudem ließ es sich das Kellersberger Kindergrafenpaar Joel I. (Bolmain) und Lena (Weilerscheid) nicht nehmen, dem Alsdorfer Stadtkinderprinzenpaar seine Aufwartung zu machen.

Im Rahmenprogramm, durch das Kinderpräsidentin Anna-Lena Becker führte, lockte als Highlight der Zauberer „Magic Patrick". Eröffnet worden war die Kinderprinzenproklamation von Kindervorsitzender Alexandra Thevis. Zudem gab es unter anderem Tanz- und Musikdarbietungen von Mariechen sowie Kindergartenkindern. Ehrungen standen ebenfalls auf dem Programm. Den VKAG-Jugendverdienstorden in Silber erhielten Steffi Bube und Jürgen Hütter. Zudem wurden Nicole Biedebach (Kinderbetreuung) und Sascha Biedebach (Kassierer) ausgezeichnet.

Bislang zogen Alsdorfs Stadtkinderprinzenpaare immer ohne eigene Standarte ein. Das sollte sich ändern. Während der Proklamationsfeierlichkeiten überreichte Festausschuss-Geschäftsführer Kassierer Karl-Heinz Heinen im Beisein von Festausschuss-Vorsitzenden Heinz-Wilhelm Plum und Festausschuss-Kassenwart Dieter Dujardin die neu angeschaffte Standarte an Festkomitee-Präsident Toni Klein, der sie wiederum an die Abteilung Kinderkarneval im Festkomitee Alsdorfer Karneval übergab. Geboren wurde die Idee bei der Proklamation des großen Prinzenpaares der Stadt der vergangenen Session.

Da waren alle Standarten der Aldorfer Karnevalsvereine auf der Bühne der Stadthalle aufgestellt. Der Vorstand des Festausschusses stellte fest, dass keine Standarte vom Kinderprinzen auf der Bühne zu sehen war. Dies sollte sich ändern. Da waren sich alle einig. Und ab nun haben auch Alsdorfs kleine Narren eine eigene Standarte.

(dag)