Alsdorf: Alsdorfer CDU mit verjüngter Vorstandsmannschaft

Alsdorf: Alsdorfer CDU mit verjüngter Vorstandsmannschaft

Markus Naegler ist neuer Vorsitzender der Alsdorfer Christdemokraten. Bei den turnusgemäßen Neuwahlen im Rahmen der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Alsdorf erhielt der 42-jährige Geschäftsführer einer Immobilienfirma gut 90 Prozent der Stimmen.

Er folgte damit Jörg Peter in dieses Amt, der gemeinsam mit seinem Stadtverbandsvorstand den Mitgliedern eine neue, verjüngte Vorstandsmannschaft zur Wahl vorschlug. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden einstimmig Lena Pütz und Leo Führen gewählt. Im Amt der Geschäftsführerin wurde Manuela Armann-Matuszak bestätigt. Ihr Stellvertreter ist Fabian Dohms. Mitgliederbeauftragter der Alsdorfer CDU ist Sebastian Kirfel. Zu Beisitzern im Stadtverbandsvorstand wurden gewählt: Alexandra Brandt, Helmut Brandt, Lukas Kessler, Karin Lerbs, Hubert Lothmann, Stefan Neulen, Dirk Schaffrath, Fiona Sproll und Marcus van Calenberg.

Kreisvorsitzender Hendrik Schmitz dankte den Alsdorfer Parteifreunden im Namen des CDU-Kreisverbandes Aachen Land für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie die verantwortungsvolle politische Arbeit in Alsdorf.

Fester Platz im politischen Leben

Die Alsdorfer CDU habe einen festen Platz im politischen und gesellschaftlichen Leben in Alsdorf und sei Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte der Bevölkerung. Gemeinsam mit Markus Naegler lobte er das Engagement von Jörg Peter, der das Amt des Vorsitzenden im Jahr 2016 in einer schweren Zeit in Nachfolge des viel zu früh verstorbenen Dieter Lothmann übernahm.

Unter anderem sei es auch ihm zu verdanken, dass zwischenzeitlich wieder eine aktive Junge Union unter dem Vorsitz von Lena Pütz für die Anliegen der jungen Generation Ansprechpartner in Alsdorf sei. Und auch die Senioren Union sei mit ihrem neuen Vorsitzenden Peter Büttgen wieder eine tragende Säule der Arbeit der Christdemokraten, da sie mit zahlreichen Veranstaltungen, bei denen auch das Gesellige wesentlicher Bestandteil sei, ein umfangreiches Angebot an die ältere Generation organisiere. Die CDU selbst plane zudem ein umfangreiches Programm für die zweite Jahreshälfte.

Mehr von Aachener Nachrichten