Vogelschießen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft

Vogelschießen : Neue Majestäten in Hoengen

Um ihren neuen Majestäten für ihre Regentschaft entsprechende Zeit zur Vorbereitung zu geben, ermittelt die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Hoengen schon Monate vor der Proklamation der neuen Hoheiten im Rahmen ihres Schützenfestes die neuen Würdenträger.

Daher stand nun der Vogelschuss auf dem Schießstandgelände an. Eröffnet wurde dieses von Brudermeister Harald Engelbrecht. Obwohl man besonders am Sonntag mit den hohen Temperaturen zu kämpfen hatte, zeigte sich der Brudermeister über den Ablauf an beiden Tagen zufrieden.

Da in diesem Jahr kein Schüler- und Jugendprinz zur Verfügung stand – was auch den Nachwuchsmangel bei den Schützenbruderschaften unterstreicht – wurde zunächst mit Philipp Schillings der neue Bambinikönig ermittelt. Britta Großer wurde als neue Inaktivenkönigin gefeiert. Höhepunkt am Samstag war die Ermittlung des neuen Schützenkönigs. Dies gelang Siegfried Eitze zum zweiten Mal in seiner aktiven Schützenzeit als Vorstandsmitglied. Spannend ging es auch am Sonntag zu. Petra Wehner trug sich als neue Damenkönigin in die Siegerliste ein, Willi Philippengracht holte im Anschluss den Vogel von der Stange und krönte sich zum Ehrenratskönig. Mit Stolz und Zuversicht stellte abschließend Harald Engelbrecht die neuen Majestäten vor und wünschte ihnen für ihre kommende Regentschaftszeit viele erlebnisreiche Veranstaltungen. Für die gekonnten musikalischen Töne an beiden Tagen sorgten die Trommler und Pfeifercorps „Blue Jackets“ und „Vereinte Freunde“, beide aus Hoengen.

(rp)
Mehr von Aachener Nachrichten